Archiv für den Autor: Gencer Korkmaz

D2-Junioren souverän in Zwischenrunde

Völlig überraschend gewinnt man das Vorrundenturnier in Reute ohne Niederlage.

SVD D2 SG Aulendorf 2 : 1 Luis, Daniel
SVD D2 FV Bad Waldsee 4 : 1 Lukas, Daniel, Nico, Michael
SVD D2 TSV Berg 3 : 0 Lukas, Luis, Jaki
SVD D2 SGM Unterzeil/Aichstetten 0 : 0
SVD D2 SV Reute 0 : 0

Ohne Erwartungen reiste man am Samstagnachmittag (11.11.2017) nach Reute. Mit 2 Trainingseinheiten in 3 Wochen musste man sich erst an die Hallenumgebung gewöhnen.

Im ersten Spiel geriet man bereits nach gut 2 Minuten mit 0:1 in Rückstand. Kein guter Start. Doch je länger das Spiel dauerte, umso mehr gewannen unsere Kicker an Sicherheit. Gegen Ende der Spielzeit erzielte man den mittlerweile verdienten Ausgleichstreffer zum 1:1. Gleich darauf folgte der glückliche Führungstreffer zum 2:1 Endstand. Was für eine Leistung. Was danach folgte war eine Demonstration unsere Spieler. Gegen Bad Waldsee und Berg waren unsere Spieler nicht wieder zu erkennen. Mit sehr schönen Spielzügen ließ man den Gegnern einfach keine Chance. Durch die vorzeitige Qualifikation ging man die letzten beiden Spiele etwas lockerer an. Dennoch waren die beiden letzten Gegnern keine Gefahr für uns, da der Respekt der Gegner so groß war und sie sich eher auf die Verteidigung beschränkten.

Eine super Leistung von euch!! Gratulation!!

Bericht: Robert Kersten (15.11.2017)

D-Junioren verlieren unglücklich mit 0:1

An diesem Spieltag gegen die SGM Herlazhofen/Friesenhofen hatte man sich sehr viel vorgenommen, zumal man das erste Mal in dieser Saison in Bestbesetzung spielte.

Mit dabei:
Muhammed, Noah, Daniel, Jakob, Ana-Marija, Elias, Michael, Julius, Robin, Nico, Samuel, Janno und Linus

Von Beginn an hell wach hatte man bereits in der ersten Minute die riesen Chance mit 1:0 in Führung zu gehen. Es folgten die nächsten 100%-ige Chancen die eigentlich drin sein müssten. Doch der Treffer wollte einfach nicht fallen. In den ersten 10 Minuten hätte man locker mit 3:0 führen müssen. Stattdessen kamen die Gäste nun immer mehr ins Spiel. Nach ca. 15 Minuten stand die Defensive des Gegners und Sie fingen an mit gefährlichen schnellen Kontern über lange, weite Bälle auf unser Tor zu spielen. Was aber unsere Defensive jedoch gut abwehrte und für keinerlei Gefahr sorgte. In der zweiten Halbzeit das gleiche Spiel. Der Gegner stellte sich mit allen neun Spielern in Ihre eigene Hälfte hinten rein und lauerte nur auf Konter. Wir dagegen versuchten durch die dichten Abwehrreihen zu Torchancen zu kommen. Was zwar seltener wurde, aber die Chancen zur Führung waren da. Wir trafen aber nicht.

Gegen Mitte der zweiten Halbzeit gab es eine kurze Unterbrechung. Als zwei Spieler von uns gleichzeitig den Ball ins gegnerische Tor platzieren wollten (einer mit dem Kopf, der andere mit einem Fallrückzieher), trafen sie sich dabei noch selber. Leider musste Julius, der mit dem Kopf hinging mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. Mit zwei geklebten Platzwunden und einem dicken, blauen Auge durfte er aber wieder das Krankenhaus verlassen. Großes Glück gehabt!! Gute Besserung nochmal von uns allen, Julius!!

Nach der Unterbrechung wurde wieder weiter gespielt. Durch das ständige Anrennen auf das gegnerische Tor häuften sich gegen Ende der Partie die Konter der Gäste. Und es wurde ein ums oder andere Mal ganz schön gefährlich. Vier Minuten vor Schluss fiel der Treffer für die SGM Herlazhofen/Friesenhofen zur 0:1 Führung.  Weiter Befreiungsschlag nach Vorne, dann ein schöner Diagonalpass direkt in den Lauf des Mitspielers. Klassisches Kontertor. Super gemacht.

Großes Kompliment an den Gegner. Sehr viel Glück war zwar auch dabei, dass wir nicht getroffen haben. Aber die „Rehhageltaktik“ in einer D-Jugend so gut zu spielen, war für mich als Trainer beeindruckend. Das bekommt manch aktive Mannschaft nicht hin. Hut ab.

Wir aber stehen wieder mit leeren Händen da. Mittlerweile tut einem die Mannschaft nur noch leid. Wieder gut gespielt und doch verloren. Wir schießen einfach keine Tore. Wenn man das Spiel gegen Leutkirch mal weglässt, haben wir aus fünf Spielen ein Torverhältnis von 1:10. Wenn man aber die Chancen betrachtet und die Überlegenheit in den Spielen, haben wir für dieses eine Tor locker ca. 30 hundertprozentige Großchancen versemmelt. Dafür haben die Gegner für die 10 Gegentore nur ca. 15 Chancen benötigt. Es fehlt einfach am Glück und an der Effektivität.

Nächsten Samstag kommt der Tabellenführer TSV Ratzenried zu uns. Vielleicht klappt es dieses Mal mit der Effektivität und dem Glück.

Bericht: Robert Kersten (16.10.2017)

F-Jugend beendet Herbstsaison

Zum letzten Spieltag der Herbstrunde ging es auf dem Sportplatz in Haslach nochmals um den Kampf nach dem Ball. In der vergangenen Trainingswoche wurde nochmals intensiv Ballführung und Torabschluss trainiert und die jungen Kicker zeigten sich hoch motiviert, dies am heutigen Tage umzusetzen.

F2 schlägt sich wacker

Im ersten Spiel gegen den Gastgeber SV Haslach ging der SVD früh mit 2:0 in Führung. Haslach wehrte sich gegen die drohende Niederlage und glich zum zwischenzeitlichen 2:2 aus. Trainer Joachim Hille forderte die Spieler und Spielerinnen auf, als Mannschaft zu kämpfen, was sie auch sehr gut umsetzen konnten und gewannen am Ende verdient mit 4:2. Gegen die gemischte Mannschaft (F1+F2-Spieler) aus Tannau war schnell klar, dass dort nichts zu holen ist und der SVD ging mit einer 7:1 Niederlage vom Platz. In der letzten Partie im Derby gegen den ASV Wangen ging es hin und her; am Ende sprang ein leistungsgerechtes 3:3 Unentschieden heraus. Trainer Hille konnte am Ende der Herbstsaison aber ein positives Fazit ziehen, denn die jungen F2-Spieler versuchen Training für Training, Spiel für Spiel die Anweisungen umzusetzen und es ist schon eine deutliche Spielentwicklung zu erkennen.

Es spielten: Simon, Max, Maximilian, Younes, Emilia, Leni, Dominik, Moritz

SVD II : SV Haslach II    4:2
SVD II : SV Tannau       1:7
SVD II : ASV Wangen    3:3

F1 ungeschlagen am letzten Spieltag

Vor der ersten Partie gegen den SV Amtzell musste die Euphorie der jungen Kicker erstmal gebremst werden, denn viele dachten, das Spiel wird nach dem letzten 11:0 Sieg ein Selbstläufer. Zu Beginn des Spiels sah man aber, dass dies heute nicht der Fall ist und es entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Durch eine gut kämpferische Leistung gewann die F1 jedoch am Ende verdient mit 3:0 ihr erstes Spiel. Im zweiten Duell ging es gegen den Dauerrivalen SV Haslach und die Zuschauer sahen bis zur letzten Sekunde ein hochspannendes Spiel. Der SV Deuchelried konnte zweimal in Führung gehen, ehe der SVH mit einem Sonntagsschuss am Ende den leistungsgerechten 2:2 Ausgleichstreffer erzielten konnte. Vor der letzten Partie der Herbstrunde forderte Stefan Bodenmiller nochmals die Jungs auf, das Passspiel forciert aufzuziehen, um gegen Neukirch nochmals den Zuschauern ein schönes Spiel zu präsentieren. Doch leider wurde diese Anweisung nicht ausreichend umgesetzt und man sah am Anfang ein eher zähes Spiel. In den letzten Minuten zeigten sie aber doch noch was in ihnen steckt. Nach schönen Kombinationen konnten sie ihre Tore erzielen und verließen verdient mit einem 3:1 Sieg den Platz. Nach dem letzten Herbstspieltag konnte Trainer Stefan Bodenmiller dem F1-Team eine positive Rückmeldung geben, denn die geschlossene Mannschaftsleistung über alle vier Spieltage war bemerkenswert.

Es spielten: Janis, Mathias, Mick, Luca, Jan, Vincent, Laurens, Josua

SVD I : SV Amtzell I       3:0
SVD I : SV Haslach I      2:2
SVD I : TSV Neukirch    3:1

Bericht: Stefan Bodenmiller (14.10.2017)

D-Jungs verlieren gegen SV Arnach mit 0:4

Es ist momentan wie verhext. Verletzungspech und Grippewelle halten immer noch an!! Schmerzhaft musste man an diesem Samstag (30.09.217) gleich auf 5 Stammkräfte verzichten. Somit wurde gegenüber dem letzten Spiel gegen Leutkirch gleich auf 6 Positionen umgestellt. Nicht gerade leicht zum Kompensieren.

Mit dabei:

Muhammet, Lukas, Dean, Stefan, Linus, Mario, Elias, Ana-Marija, Samuel, Julius, Nico, Michael und Daniel

Dementsprechend verlief das Spiel nicht gerade gut für uns. Was aber sehr enttäuschend war, war die Einstellung unserer Kicker. Die Mannschaft wirkte müde und nicht ganz bei der Sache. Mit ein wenig Engagement und Kampfeswille wäre es leicht gewesen gegen einen Gegner wie Arnach zu gewinnen. Mit sehr viel Kampf und Herzblut spielte sich dagegen der Gegner immer wieder ins Spiel und lauerte nur auf unsere Fehler, die er eiskalt bestrafte. Insgesamt gesehen hatte Arnach aus seinen 5 Torchancen 4 Treffer erzielt. Wir dagegen machten unsere Dinger nicht rein. Es fehlte einfach an der Durchsetzung und am eisernen Wille ein Tor zu erzielen. Sogar einen 9-Meter haben wir verschossen. Nach dem Spiel war die Enttäuschung und die Ratlosigkeit bei uns Trainern groß. Egal welche taktische Umstellungen, oder Auswechslungen wir getätigt haben. Es ging einfach nichts voran. Das Spiel plätscherte einfach so vor sich hin. Wenn man auf das letzte Spiel gegen Leutkirch zurückblickte, mit was für einer Motivation von Beginn an die Kids da spielten und wie Sie sich auch im Training immer präsentieren. Nichts von all dem war an dem heutigen Tag zu sehen. Sogar unser Schiedsrichter, der eine sehr gute Partie pfiff, kam zu uns mit einem Lächeln und sagte zu uns: „ Das Spiel hätte noch Stunden gehen können, aber ein Treffer von Seitens dem SV Deuchelried wäre nie gefallen.“ Mit dieser Aussage hatte er vollkommen Recht. Wir waren heute einfach nicht in der Lage dazu. Mit zwei Niederlagen aus drei Spielen ist das geplante und auch machbare Ziel „Aufstieg“ somit nicht mehr erreichbar. Sehr schade.

Im nächsten Spiel gegen den SV Eglofs muss es einfach besser laufen. Wobei jetzt schon wieder von unserem Stammpersonal die ersten vier Ausfälle für das Wochenende zu verzeichnen sind. Wie bereits erwähnt. Es ist momentan wie verhext. Mehr Pech geht nicht.

Bericht: Robert Kersten (04.10.2017)

F-Jugend reist nach Tannau

Zum 2. Spieltag reiste der SV Deuchelried zum SV Tannau und ging dort erneut auf Torejagd. In der vergangenen Trainingswoche wurde intensiv das Passspiel sowie die Ballan- und mitnahme trainiert.

F2 zeigt deutliche Entwicklung

Die jüngeren Spieler und Spielerinnen der F-Jugend mussten sich im 1. Spiel mit dem SV Amtzell II messen und nach einer tollen kämpferischen Leistung gewann der SVD das Spiel mit 2:1. Im zweiten Spiel gegen die gemischte F1/F2 Mannschaft aus Haslach kam die Truppe um Betreuer Lukas Ehrle mächtig unter die Räder und man verlor deutlich mit 0:9. Nach der Partie wurden die Fehler nochmals aufgezeigt und das Team wurde aufgefordert ihr Aufbauspiel nicht durch die Mitte zu gestalten, sondern über die Flügel zu spielen, sowie in keine Einzelaktionen vor dem eigenen Tor zu gehen. Im letzten Spiel gegen Tannau zeigte der SVD ein völlig anderes Bild und lies den Gegner nicht aus der eigenen Hälfte heraus und am Ende fegte man den Gastgeber mit einem deutlichen 7:0 vom Platz. Am zweiten Spieltag konnte das Trainerteam schon eine deutliche Entwicklung der jungen Truppe erkennen und die Spieler gewöhnen sich nun langsam an die Wettbewerbsbedingungen.

Es spielten: Simon, Finn, Max, Maximilian, Emilia, Lorenz, Younes,

SVD II : SV Amtzell II    2:1

SVD II : SV Haslach II    0:9

SVD II : SV Tannau       7:0

Alle F1-Feldspieler tragen sich in die Torschützenliste ein

Im ersten Spiel des 2. Spieltags traf der SVD auf den Gastgeber SV Tannau. Zu Beginn der Partie sahen die Zuschauer viele Einzelaktionen mit wenig Erfolg, doch nachdem Trainer Stefan Bodenmiller die Truppe aufforderte ihr Passspiel aufzuziehen, gewann man am Ende nach einer überzeugenden Leistung mit 5:1. Nach dem Spiel wurden der Mannschaft nochmals die Lauf- und Passwege aufgezeigt und dies setzten sie gegen den SV Amtzell in Perfektion um und gewann auch in dieser Höhe verdient mit 11:0. Im letzten Spiel gegen den SV Haslach waren die F1-Spieler aber deutlich geforderter, denn am ersten Spieltag verlor man noch deutlich mit 4:1. Der SV Haslach startete aber erneut fulminant in die Partie und ging nach wenigen Sekunden bereits mit 1:0 in Führung. Im Laufe des Spiels übernahm der SVD immer mehr die Kontrolle, die Tore schossen aber die Gegner und erhöhten zunächst auf 2:0. Die jungen Kicker gaben aber nicht auf und drängten auf den Anschlusstreffer, der jedoch erst nach 5 Aluminiumtreffern gelang. Nun spielte nur noch der SVD auf ein Tor und markierte nach einem Kraftakt den hochverdienten 2:2 Ausgleichstreffer. Bemerkenswert an diesem zweiten Spieltag war die geschlossene Mannschaftsleistung, denn die Mannschaft hat es geschafft, dass sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Es spielten: Josua, Mathias, Luca, Janis, Laurens, Phil, Vincent

SVD I : SV Tannau I       5:1

SVD I : SV Amtzell I       11:0

SVD I : SV Haslach I      2:2

Bericht: Stefan Bodenmiller (02.10.2017)

D-Junioren gegen FC Isny und FC Leutkirch

Spieltag 1: Heimspiel gegen den FC Isny

D-Jungs verlieren ihr Auftaktspiel mit 1:3

Am ersten Spieltag (Samstag, 16.09.2017) empfingen unsere D-Jungs vor heimischer Kulisse den FC Isny.

Mit dabei:
Muhammed, Noah, Nico, Ana-Marija, Robin (1), Elias, Lukas, Jakob, Samuel Michael, Daniel und Julius

Von Beginn an konnte man erkennen, dass es nicht gerade rund für uns lief. Die Mannschaft wirkte müde und unkonzentriert. Einfach nicht bei der Sache. Dennoch konnte man den Gegner sehr gut in Schach halten. Doch als nach 15 Minuten die ersten zwei Spieler aus Erschöpfung ausgewechselt werden mussten, wurde auch die Strategie komplett über den Haufen geschmissen. Dies nutzte der FC Isny eiskalt aus und bevor sich der SVD neu sortieren konnte stand es binnen 3 Minuten 0:2 für die Gäste. Beflügelt mit den 2 Toren hatten die Gäste gegen Ende der ersten Halbzeit ihre stärkste Phase. Dennoch konnten Sie keine gefährlichen Akzente setzen. Da sie einfach zu schwach in der Offensive waren. Glück für uns.

Nach der Halbzeitpause rappelte sich der SVD auf und erspielte sich nun eine Chance nach der anderen. Leider ohne Erfolg. Zu viele überhastete Aktionen vor dem gegnerischen Tor waren die Ursache. Stattdessen folgte nach einem misslungenen Abschlag, der direkt an die Füße eines Gegenspielers kam, das glückliche 0:3 für die Gäste. Die Enttäuschung war groß. 4 Schüsse auf unser Tor und drei Treffer!! Doch unsere Kicker gaben nicht auf und spielten weiter auf das Tor von Isny, der eigentlich in der gesamten zweite Hälfte nur noch am Verteidigen war. Nach unzähligen Chancen fiel er doch noch, der hochverdiente Treffer zum 1:3. Jetzt merkte man, wie ein Ruck durch die Mannschaft ging. Leider zu spät.

Wenn man das Spiel im gesamten betrachtet, spielte eigentlich nur der SVD, der aber in den entscheidenden Szenen einfach nicht bei der Sache war und somit einen machbaren Sieg in eine unnötige Niederlage verwandelte. Es war rein die Einstellung, die fehlte. Ein klassisches Beispiel dafür, dass durch die richtige Einstellung und durch Kampf eine schwache Mannschaft gegen eine spielerisch hochüberlegene Mannschaft gewinnen kann. Ich hoffe, dass unser Team die Lehren aus dem Spiel gezogen hat und am nächsten Spieltag gegen den FC Leutkirch 2 ein andres Gesicht zeigt.

Spieltag 2: Auswärtsspiel gegen den FC Leutkirch 2

D-Jungs überrollt den FC Leutkirch 2 mit 12:0

Letzten Samstag (23.09.2017) ging es nach Leutkirch. Man war gespannt, ob die Lehren aus der letzten Niederlage gegen den FC Isny gezogen wurden.

Mit dabei:
Muhammed, Linus (1), Nico (3), Ana-Marija (3), Robin (4), Elias, Lukas, Jakob, Samuel Michael, Daniel (1), Enrico und Paul

Der FC Leutkirch, der bereits mit einem Sieg in die neue Saison gestartet war, kam schon ab der ersten Minute nicht mit dem hohen Tempo unserer Kicker zurecht. Der SVD strotzte an diesem Tag vor Selbstvertrauen und war hochkonzentriert bei der Sache. Endlich von Beginn an das umgesetzt, was man in der Vergangenheit immer wieder versucht hat zu trainieren. Chancen beinahe im Sekundentakt. An diesem Tag war der FC Leutkirch einfach ohne Chance. Zu schwach für unser Team. Es ähnelte eher einem Trainingsspiel. Selbst das hohe 12:0 war noch schmeichelhaft, wenn man die Anzahl der vielen vergebenen Chancen betrachtete.

Gratulation an die Spieler!!!! Die endlich das zeigten, was Sie drauf haben. Einfach super!!!

Im nächsten Spiel kann man nun zeigen, ob es keine Eintagsfliege war.
Zuhause gegen den SV Arnach kommt ein Gegner, der zuletzt in Isny 1:1 spielte.  Auf geht´s!!!

Bericht: Robert Kersten (25.09.2017)

F-Jugend startet in die neue Saison

In den letzten zwei Wochen startete das Trainerteam unter der Leitung Hille/Bodenmiller unter dem Motto „Spiel, Spaß und Weiterentwicklung jedes einzelnen Kindes“ die Vorbereitung auf die Saison 2017/2018 und versuchte die F – Jugend auf die Herbstsaison vorzubereiten. Erfreulicher Weise konnte mit Lukas Ehrle und Timo Rist zwei junge, motivierte Betreuer gewonnen werden, die das Team und die Trainer beim Training und den Spieltagen unterstützen. Auch die Eltern wurden zuletzt nach einer Infoveranstaltung über das altersorientierte, nicht leistungsorientierte Konzept informiert.

F2-Spieler erstmals auf großem Platz

Im ersten F-Jugend-Spiel ihres Lebens durften sich die Spieler des Jahrgangs 2010 mit dem SV Tannau duellieren. Der Gegner trat mit einem gemischten Team des Jahrgangs 2009 und 2010 an und bezwang den SVD mit 4:2. Trainer Joachim Hille erklärte in der Pause den Jungs nochmals unser Spielsystem und forderte sie auf als Mannschaft aufzutreten. Dies zeigte deutlich Wirkung, denn in der zweiten Partie spielten sie munter auf und zeigten einige tolle Passstafetten. So gelang der F2 der erste Sieg  und schickte die SGM Achberg/Neuravensburg deutlich mit 5:0 vom Platz. Im letzten Spiel des Tages traf man auf den Stadtrivalen ASV Wangen, der ebenfalls mit einer gemischten Mannschaft antrat. Zu Beginn der Partie war der ASV feldüberlegen, doch der SVD kämpfte und konnte so den zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleichstreffer markieren. Am Ende der Partie ließen dann doch die Kräfte nach und man verlor das Spiel mit 5:2. Joachim Hille war nach dem Spieltag aber voll des Lobes, denn die jungen Kicker konnten die Anweisungen schon ganz gut umsetzen.

Es spielten: Simon, Moritz, Max, Maximilian, Lorenz, Finn, Laurin, Peter

SVD II - SV Tannau                       2:4
SVD II - SGM Achberg/Neuravensburg II    5:0
SVD II - ASV Wangen II                   2:5

 

F1 steigerte sich von Spiel zu Spiel

In der ersten Partie stand man dem SV Haslach gegenüber, die über die komplette Spielzeit die spielbestimmende Mannschaft war und einen schönen Fußball spielte. Die Jungs um Trainer Stefan Bodenmiller zeigten sich noch zunächst sehr verunsichert, Zweikämpfe wurden eher aus dem Weg gegangen und Torabschlüsse waren nur selten zu verbuchen. So verlor der Jahrgang 2009 am Ende verdient mit 4:1 ihr erstes Spiel. Nach einer deutlichen Ansprache und Fehlerbeschreibung setzten die Jungs die Anforderung beinahe perfekt um und fegten den TSV Neukirch mit einem 8:1-Kantersieg vom Platz. Im letzten Spiel ging es im Derby gegen den ASV Wangen nochmals richtig zur Sache und die Jungs präsentierten sich laufstark, kämpferisch und hoch motiviert. Nach einer tollen Kombination ging der SVD in Führung. Der ASV versuchte durch Einzelaktionen immer wieder zum Torabschluss zu kommen, doch der SVD hält wacker dagegen. Nach einem fragwürdigen Foul hörten die Spieler des SVD auf zu spielen und der ASV nutze die Chance und glich zum zwischenzeitlichen 1:1 aus. Am Ende musste man sogar noch kurz vor Spielende nach einem unglücklich abgefälschten Schuss den zweiten Treffer der Partie hinnehmen und verlor knapp mit 2:1. Trotz zweier Niederlagen können die F1-Spieler aber erhobenen Hauptes die Heimreise antreten, denn von Spiel zu Spiel konnte man eine tolle Entwicklung erkennen und dies mach Mut für die weiteren Spieltage.

Es spielten: Josua, Mathias, Mick, Laurens, Vincent, Janis, Luca

SVD I - SV Haslach I    1:4
SVD I - TSV Neukirch    8:1
SVD I - ASV Wangen I    1:2

Bericht: Stefan Bodenmiller (23.09.2017)

Erfolgreicher Saisonabschluss der F-Jugend

Zum letzten Turnier der Saison 2016/2017 reiste die Truppe des Trainerteams Ehrle/Hille Bodenmiller ins Oberallgäu, nach Blaichach, um sich dort am Ende der Saison nochmals mit unbekannten Mannschaften messen zu können. Die Voraussetzungen waren aber zunächst völlig andere, denn in der bayrischen Nachbarschaft spielt die F-Jugend mit einem 6+1 System und zudem auf ein größeres Feld (bei uns E-Jugend Spielfeld).

F2 mit Turniersieg

Im ersten Spiel gegen den FC Oberstdorf war der SVD zu Beginn deutlich überlegen, doch leider verhinderte Pfosten und Latte die frühe Führung. Die jungen Kicker gaben aber nicht auf und gewannen am Ende hoch verdient mit 1:0. In der zweiten Partie spürte man noch, daß sich die Jungs an die Größe des Spielfeldes gewöhnen müssen und somit auch an die weiteren Laufwege, trotzdem gelang es dem SVD in Führung zu gehen, ehe mit einem Weitschuss die DJK Seifriedsberg nicht ganz unverdient den Ausgleich erzielte. Gegen das Heimteam aus Blaichach geriet man zum ersten Mal in Rückstand, doch die Jungs kämpften sich super in die Partie und gewannen am Ende 2:1. Im letzten Vorrundenspiel stand man einem sehr starkem SV Heiligkreuz gegenüber, den der SVD am Ende verdient mit 1:0 vom Platz schickte und somit als Gruppensieger ins Halbfinale einzog.

Im Halbfinale musste man sich mit dem Zweitplazierten aus der Gruppe B messen und auch hier gewann der SV Deuchelried verdient mit 1:0 und zog ins Finale ein. Dort kam es zum erneuten Aufeinandertreffen mit dem SV Heiligkreuz. Die Spieler zeigten sich hoch motiviert und wollten nun auch den Turniersieg mit nach Hause nehmen. Von Beginn an war der SV Deuchelried feldüberlegen, dominierte das Finale nach Belieben und siegte deutlich mit 4:0. Dieser Sieg zeigt nochmals die tolle Mannschaftsatmosphäre, denn durch das ungewohnt große Spielfeld und andere Spielsystem mussten die Spieler noch mehr miteinander und für einander kämpfen und spielen. Höchsten Respekt für diese überragende Mannschaftsleistung.

Es spielten: Josua, Mathias, Janis, Yannick, Laurens, Phil, Vincent, Luca

F1 verliert im 8-Meterschießen

Im letzten Turnier als F-Jugendspieler durfte der Jahrgang 2008 nochmals sein Können unter Beweis stellten. Im ersten Spiel gegen den FC 07 Immenstadt musste man sich noch knapp mit 1:2 geschlagen geben. Nach einer erneuten Motivationsansprache vor dem zweiten Spiel zeigten sich die SVD-Spieler deutlich agiler und gewannen verdient gegen den SV Heiligkreuz mit 1:0. Im letzten Vorrundenspiel musste der SV Deuchelried gegen FC Rettenberg gewinnen, um die Chance auf das Halbfinale zu bewahren und gewann auch hier knapp aber verdient mit 1:0.

Im Halbfinale gegen den Lokalmatador Blaichach musste der Finalist über das 8-Meterschießen ermittelt werden und am Ende sicherte sich der SVD mit einem 5:4 Sieg das Ticket für das Finale. Im Finale stand man sich erneut dem FC 07 Immenstadt gegenüber und wollte die Revanche gegen die Auftaktniederlage. Die Mannschaften zeigten ein tolles Spiel, Chancen waren auf beiden Seiten vorhanden, um das Spiel frühzeitig zu entscheiden doch nach Ende der regulären Spielzeit stand es 1:1 und das 8-Meterschießen musste die Entscheidung bringen. Spannender konnten es die jungen SVD-Spieler in ihrem letzten Spiel nicht machen und alle hätten ihnen den Turniersieg von Herzen gegönnt, doch leider hatten die Spieler aus Immenstadt die etwas besseren Nerven und gewannen so das Turnier in Blaichach. Das Team kann aber stolz darauf sein, was sie über das ganze Jahr hinweg für tolle Leistungen zeigten. Das Trainerteam zollt der ganzen Mannschaft der F1 höchsten Respekt und wünscht allen Spielern eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Saison in der E-Jugend.

Es spielten: Sebastian, Timo, Emre, Merlin, Franz, Gabriel, Hannes, Magnus, Julius, Elian

Bericht: Stefan Bodenmiller (16.07.2017)

2017_D-Jungs_Turnier-Waltershofen

D-Jungs belegen Platz 2 beim Oskar-Farny-Turnier

Am Sonntag, den 25.06.2017 waren wir zu Gast beim SV Edelweiß Waltershofen, der das alljährliche Oskar-Farny-Turnier veranstaltete.

Mit dabei: Muhammed, Robin, Leonard, Noah K., Janno, Daniel, Samuel, Marius und Nico.

Mit zwei Siegen (1:0 und 3:0) und einem Unentschieden (2:2) zogen wir souverän als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Die Mannschaft begeisterte mit tollen Spielzügen und vor allem mit ihrer Treffsicherheit !! Das Halbfinale gegen den TSV Ratzenried war eigentlich eine klare Sache. Sehr schnell gingen unsere Jungs mit 1:0 in Führung. Man versuchte zwar einen weiteren Treffer zu erzielen, doch konnte die Großchancen leider nicht nutzen. Sekunden vor dem Ende erzielte der TSV Ratzenried durch einen super Freistoß den glücklichen Ausgleich. Im 9-Meterschiessen behielten wir aber die Oberhand und zogen überglücklich ins Finale ein. Ergebnis 1:1 (4:2 n.E.).

Das Finale gegen den SV Maierhöfen/Grünenbach versprach alles was das Fußballerherz begehrt. Spannung bis zur letzten Minute. Nach regulärer Spielzeit endete die Partie mit einem gerechten 1:1. Im anschließenden 9-Meterschiessen hatte allerdings der SV Maierhöfen/Grünenbach die besseren Nerven und gewann das Turnier mit 5:3 n.E.

Gratulation zu Platz 2 !!!

Das war mal wieder eine super Leistung.

Bericht: Robert Kersten (27.06.2017)

 

Deuchelried weiter in der Erfolgsspur

Es ist geschafft! Die Damenmannschaft des SV Deuchelried belohnt sich für eine geniale Saison mit dem Aufstieg in die Regionenliga!
Am vergangenen Sonntag trafen die Damen des SVD im Entscheidungsspiel in Hochdorf auf den TSV Warthausen. Die erste Halbzeit ließ noch nicht auf das Endergebnis schließen. Nach einem verhaltenen ersten Spielabschnitt für den SV Deuchelried ging es torlos in die Halbzeit. Kurz nach Wiederanpfiff konnte sich der TSV Warthausen nach einem Eckball für die größeren Spielanteile in Halbzeit eins belohnen. Torspielerin Ida Kessler hatte noch sensationell parieren können, war beim Nachschuss allerdings machtlos. In der Folge konnten die Deuchelrieder Damen das Tempo und vor allem den Zug zum Tor erhöhen und kamen nach knapp einer Stunde zum Ausgleich durch Leonie Evers. Trainer Dieter Englert prophezeite, dass dies noch nicht der Schlusspunkt war und behielt recht. Die eingewechselte Soazig Maltzahn und abermals Leonie Evers erhöhten auf 3:1 aus Sicht des SVD. Das Endergebnis ist gleichbedeutend mit dem Aufstieg aus der Bezirksliga in die Regionenliga. Unseren herzlichsten Glückwunsch an dieser Stelle an die Spielerinnen und ihre Trainer!
Bevor sich unsere Damen in die Sommerpause verabschieden möchten sie an dieser Stelle noch ein paar Danksagungen loswerden:


DANKE sagen an unseren Trainer Daniel Baur, der uns nach 8 tollen gemeinsamen Jahren leider verlässt.

DANKE auch an unsere Herren,
DANKE an die Abteilungsleitung,
DANKE an alle treuen Fans und Unterstützer,
DANKE SVD!! Wir sehen uns nächstes Jahr in der Regionenliga!

SVD-Frauen-Aufsteiger_20170618

Bericht: Manuel Prinz (20.06.2017)

 SVD Frauen steigen in die Regionenliga 6 auf!

Frauen 2. Relegationsspiel in die Regionenliga 6

10. Platz Regionenliga 6 vs 2. Platz Bezirk Bodensee

logo-tsv-warthausen

TSV Warthausen

1 : 3

SV Deuchelried

Vereinslogo - SVD - logoklein

Sonntag, 18.06.2017 – Sportgelände TSV Hochdorf

Bahnhofstr., 88454 Hochdorf

Frauen 1. Relegationsspiel in die Regionenliga 6

2. Platz Bezirk Bodensee vs 2. Platz Bezirk Riß

Vereinslogo - SVD - logoklein

SV Deuchelried

2 : 2

4 : 2 i.E.

SV Burgrieden

Sonntag, 11.06.2017 – Kuhweidarena Deuchelried