Bezirkspokalfinale mit den E1-Junioren des SV Deuchelried

Bereits Anfang Dezember starteten insgesamt 60 Teams der E1-Junioren des Bezirks Bodensee in die Hallenrunde und kämpften in drei Qualifikationsrunden um den Einzug ins Bezirkspokalfinale. Der SV Deuchelried konnte sich mit zweimal Platz 3 und einem Turniersieg in der Zwischenrunde für das Bezirkspokalfinale am 25. Januar 2020 in Grünkraut qualifizieren. Beeindruckend war bereits in den Qualifikationsrunden die kämpferische, aber auch beim Turniersieg die spielerische Klasse des sehr kleinen Spielerkaders.

BZM E1.jpgIn der Finalrunde ging es zunächst mit zwei Gruppen á 4 Teams um die Qualifizierung für das Halbfinale, bzw. für die Platzierungsspiele. Im Auftaktspiel gegen den SV Arnach, der in der Zwischenrunde noch mit 2:1 besiegt wurde, präsentierte sich der SV Deuchelried noch etwas nervös und verlor mit 1:0. Beim zweiten Spiel der Gruppenphase gegen den TSB Ravensburg konnte der SVD zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen, der Unparteiische erkannte einen möglichen Führungstreffer des SVD nicht an, da dieser aus seiner Sicht nicht hinter der Torlinie war, eher der TSB kurz vor Ende der Partie den etwas glücklichen 2:1 Siegtreffer markierte. Im letzten Gruppenspiel gegen den späteren Finalisten VfB Friedrichshafen (0:2 Niederlage) war bereits klar, dass die Deuchelried die Gruppenphase mit dem 4. Platz beenden werden, trotzdem präsentierten sich die E1-Junioren des SVD wie auch in den Spielen zuvor mit einer tollen kämpferischen Einstellung. Im abschließenden Platzierungsspiel um Platz 7 setzte der SVD nun alles auf eine Karte, änderte die taktische Aufstellung, um mehr Druck auf den Gegner ausüben zu können und zeigte nun auch ihr spielerisches Können. Dies zeigte Wirkung und der SV Deuchelried sicherte sich mit einem verdienten 2:1 Sieg gegen den SV Oberzell den 7. Platz im Bezirkspokalfinale. Trainer Stefan Bodenmiller war nach dem Turnier voll des Lobes:“ Die Leistung des Teams ist sehr hoch einzustufen, denn mit diesem sehr kleinen Kader sich durch die Qualifikationsrunden mit namhaften Vereinen aus der Region Wangen durchzusetzen, ist schon aller Ehren wert. Wenn man dann noch auf die Teilnehmerliste (FV Ravensburg, FC Wangen, …) des Bezirkspokalfinales schaut, muss man den Hut vor der gebrachten Leistung der Mannschaft ziehen.“