Kategorie-Archiv: News-Fußball

Aussetzung des Trainingsbetrieb auf unbestimmt verlängert

Liebe Mitglieder,
gemäß den staatlichen und städtischen Verordnungen, wonach alle Einrichtungen bis nach den Osterferien geschlossen bleiben und Ansammlungen von mehr als zwei Personen untersagt sind, verlängert der SV Deuchelried die Aussetzung des Trainingsbetriebs auf unbestimmte Zeit.
Es ist derzeit überhaupt nicht absehbar, wann sich die Situation entspannt. Auf Vereinssport, sollten wir verzichten, wenn wir damit zur Eindämmung der Pandemie beitragen können.
Wir hoffen, dass Ihr alle gut durch diese schwere Zeit kommt und wir uns in nicht allzu ferner Zukunft wieder gesund auf dem Sportplatz und in den Hallen wiedersehen.

SV Deuchelried Vorstand

Florian Schöllhorn und Wolfgang Umhau

Absage der Hauptversammlung des SV Deuchelried und Einstellung des Trainingsbetriebs bis zum 31.03. wegen Corona

Absage der Hauptversammlung des SV Deuchelried und Einstellung des Trainingsbetriebs bis zum 31.03. wegen Corona

Liebe Mitglieder
seitens der Bundesregierung wurde gestern Abend empfohlen, auch «alle nicht notwendigen» Veranstaltungen mit weniger als 1000 Teilnehmern abzusagen. Von Seiten der Mitglieder erreichen uns viele Bedenken zur Durchführung der Hauptversammlung am heutigen Abend und zum Sportbetrieb im Allgemeinen.
Wir nehmen das Thema Corona sehr Ernst und wollen als Verein unseren Beitrag leisten, die weitere Ausbreitung des Virus einzudämmen. Dafür ergreifen wir die in unserer Macht stehenden Maßnahmen:
Zunächst sagen wir die für heute Abend angesetzte Hauptversammlung ab. Sie wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Die Verschiebung ist ein Satzungsverstoß, den wir unter den gegebenen Umständen für vertretbar halten.
Weiterhin stellen wir den offiziellen Sport- und Trainingsbetrieb zunächst bis zum 31.03. ein. Dies deckt sich mit der Entscheidung der für uns relevanten Sportverbände, die den Wettkampfbetrieb bis dahin aussetzen.
Wenn Spieler sich fithalten und in kleinen Gruppen Sport ohne Körperkontakt betreiben, gemeinsam im Freien laufen etc., haben wir nichts dagegen.
Wir bitten aber Sportbetrieb in Hallen und insbesondere die Benutzung von Umkleiden und Duschen auszusetzen.
Ebenso sollen keine Mannschaftsbesprechungen mehr durchgeführt werden.
Diese Maßnahmen gelten zunächst bis zum 31.03.

Wir danken für Euer Verständnis
Passt auf Euch und Euere Mitmenschen auf und bleibt gesund!

SV Deuchelried Vorstand

Florian Schöllhörn und Wolfgang Umhau

SV Deuchelried goes Augsburg

Einen Ausflug der besonderen Art durften am Samstag, den 01.02.2020 rund 50 Kinder und Eltern des SV Deuchelried machen. Bei strahlendem Sonnenschein trat man um 12 Uhr mittags die Reise nach Augsburg an, um dort das Heimspiel des FC Augsburg gegen den SV Werder Bremen mitzuerleben. Die Stimmung war bereits bei der Abfahrt sehr gut und so erreichte man nach einer kurzweiligen Busfahrt die WWK Arena in Augsburg, von der vor allem die Kinder begeistert waren. Das Spiel verfolgten dann alle mit großer Begeisterung und bejubelten den 2:1 Sieg der Augsburger. Auch einsetzender Regen konnte der guten Stimmung keinen Abbruch bringen. Gegen 20 Uhr brachte der Bus alle Beteiligten sicher wieder nach Wangen zurück. Ein schöner Tag mit vielen tollen Eindrücken, der sicher bald wiederholt wird…

Ausflug Augsburg

Bezirkspokalfinale mit den E1-Junioren des SV Deuchelried

Bereits Anfang Dezember starteten insgesamt 60 Teams der E1-Junioren des Bezirks Bodensee in die Hallenrunde und kämpften in drei Qualifikationsrunden um den Einzug ins Bezirkspokalfinale. Der SV Deuchelried konnte sich mit zweimal Platz 3 und einem Turniersieg in der Zwischenrunde für das Bezirkspokalfinale am 25. Januar 2020 in Grünkraut qualifizieren. Beeindruckend war bereits in den Qualifikationsrunden die kämpferische, aber auch beim Turniersieg die spielerische Klasse des sehr kleinen Spielerkaders.

BZM E1.jpgIn der Finalrunde ging es zunächst mit zwei Gruppen á 4 Teams um die Qualifizierung für das Halbfinale, bzw. für die Platzierungsspiele. Im Auftaktspiel gegen den SV Arnach, der in der Zwischenrunde noch mit 2:1 besiegt wurde, präsentierte sich der SV Deuchelried noch etwas nervös und verlor mit 1:0. Beim zweiten Spiel der Gruppenphase gegen den TSB Ravensburg konnte der SVD zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen, der Unparteiische erkannte einen möglichen Führungstreffer des SVD nicht an, da dieser aus seiner Sicht nicht hinter der Torlinie war, eher der TSB kurz vor Ende der Partie den etwas glücklichen 2:1 Siegtreffer markierte. Im letzten Gruppenspiel gegen den späteren Finalisten VfB Friedrichshafen (0:2 Niederlage) war bereits klar, dass die Deuchelried die Gruppenphase mit dem 4. Platz beenden werden, trotzdem präsentierten sich die E1-Junioren des SVD wie auch in den Spielen zuvor mit einer tollen kämpferischen Einstellung. Im abschließenden Platzierungsspiel um Platz 7 setzte der SVD nun alles auf eine Karte, änderte die taktische Aufstellung, um mehr Druck auf den Gegner ausüben zu können und zeigte nun auch ihr spielerisches Können. Dies zeigte Wirkung und der SV Deuchelried sicherte sich mit einem verdienten 2:1 Sieg gegen den SV Oberzell den 7. Platz im Bezirkspokalfinale. Trainer Stefan Bodenmiller war nach dem Turnier voll des Lobes:“ Die Leistung des Teams ist sehr hoch einzustufen, denn mit diesem sehr kleinen Kader sich durch die Qualifikationsrunden mit namhaften Vereinen aus der Region Wangen durchzusetzen, ist schon aller Ehren wert. Wenn man dann noch auf die Teilnehmerliste (FV Ravensburg, FC Wangen, …) des Bezirkspokalfinales schaut, muss man den Hut vor der gebrachten Leistung der Mannschaft ziehen.“

 

E-Junioren holen das Herbst-Double

Nach den beiden Siegen der E-Junioren am 6. Spieltag in Ratzenried hatten vor dem Herbstmeisterschaftsfinale weiterhin beide Mannschaften die Chance den inoffiziellen Herbstmeisterschaftstitel zu holen. Die E2-Junioren standen vor dem letzten Spiel auf Platz eins und hatten gegenüber dem FC Wangen das bessere Torverhältnis, die E1-Junioren standen punktgleich auf dem 2. Tabellenplatz hinter dem SV Haslach, der durch das besser Torverhältnis vor dem SVD stand.

E2 bleibt vor dem FC und holt den Herbstmeistertitel

Bereits unter der Woche war klar, daß der SVD mit 3:0 das letzte Spiel gewinnen wird, denn die Gegner des SGM Waldburg/Ankenreute mussten wegen Spielermangel das Spiel frühzeitig absagen. Durch diese Absage erhöhte der SVD sein Punktekonto auf 18 Punkte, der FC Wangen konnte dem SVD nur durch einen hohen Sieg den Titel streitig machen. Doch auch hier kam es nicht zu einem Anpfiff des Spieles, da auch der Gegner des FC Wangen keine Mannschaft zusammenstellen konnte und somit auch hier das Spiel mit 3:0 für den FCW gewertet wurde. Die E2 bleiben durch die beiden Spielabsagen wegen dem besseren Torverhältnis vor dem Stadtrivalen und krönte die Qualirunde mit 6 Siegen in Folge mit dem Herbstmeistertitel.

E1 überholt Haslach und sichert dem SVD das Double

SV Deuchelried I :  SGM Waldburg/Ankenreute III         7:1 (3:0)

Die Vorgabe des Trainer Stefan Bodenmiller war vor der Partie klar vorgegeben, denn die jungen Kicker sollten zum letzten Mal im Jahr 2019 auf dem Rasen mit Lust, Spaß und Spielwitz, den letzten 3er einkassieren. Der SV Deuchelried war über die gesamte Spielzeit die klar dominierende und spielbestimmende Mannschaft. Der Gegner stellte sich tief in die eigene Hälfte und konzentrierte sich, sowenig wie möglich Chancen zu zulassen. Bereits zur Halbzeit stand der Sieger der Partie fest, denn die Deuchelrieder führten mit 3:0 und die Gegner hatten bis dahin noch keine nennenswerte Chance erarbeitet. In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer weiterhin ein Spiel auf ein Tor und der SVD erhöhte zwischendurch auf 7:0, ehe kurz vor Ende der Partie der Ehrentreffer der Gegner noch fiel. Durch eine bessere Chancenverwertung hätte der SVD an diesem Tag deutlich höher gewinnen können und somit das Torverhältnis gegenüber dem Tabellenführer aus Haslach aufbessern können. Somit war der SVD nun auf die Schützenhilfe des TSV Ratzenried angewiesen. Am Ende konnten alle Spieler und Betreuer auch hier jubeln, als das Ergebnis aus Haslach feststand, denn mit einer 9:2 Niederlage des SVH gegen Ratzenried kletterte der SVD auf Platz 1 und gewann somit die zweite Herbstmeisterschaft im E-Juniorenbereich.

Es spielten: Josua, Mick, Matthias, Phil, Janis, Luca, Leon, Ilirian, Peter, Finn

Trainerteam völlig begeistert

Nach dem letzten Spieltag blickte das Trainerteam voller Freude auf die Qualirunde beider Mannschaften zurück. Zu Saisonbeginn standen den Trainern gerade einmal 17 Spieler für zwei Teams zur Verfügung und somit waren Ausfälle schwer zu kompensieren. Trotzdem schafften es beide Teams mit wenig, bis teilweise keinen Auswechselspielern den Gegner nicht nur Paroli zu bieten, sondern sie teilweise auch klar zu dominieren. Die E2-Mannschaft um Lukas Ehrle und Joachim Hille wuchs nach der Auftaktniederlage in Amtzell völlig über sich hinaus und sicherte sich den Herbstmeistertitel mit 6 Siegen in Serie. „Mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung war nicht zu rechnen und deshalb höchsten Respekt, vor dem was die Jungs geleistet haben“, so Joachim Hille nach dem letzten Spieltag. Bei der E1 war man nach dem Titelgewinn der Vorsaison etwas verwöhnt, wollte aber an diesen Erfolg anknüpfen. Trotzdem waren die Voraussetzungen dieses Jahr etwas anderes, denn mit nur max. einem festen Auswechselspieler musste das Team um Stefan Bodenmiller klar kommen. Nach der Niederlage am 5. Spieltag gegen Haslach zeigte die E1-Jugend ihre kämpferische Seite und wollte durch zwei weitere Erfolge die Titelchancen nicht aus den Augen verlieren. Stefan Bodenmiller nach dem Spiel:“Ich freue mich riesig für die Jungs, dass es am Ende doch noch mit dem Herbstmeistertitel geklappt hat und das haben sie sich echt verdient.“ Mit 6 Siegen in 7 Spielen zeigte der SVD erneut sein ganzes Können und freut sich schon auf eine spannende Rückrunde.

DANKE JUNGS, ihr seid ein GEILES TEAM

E-Junioren bleiben weiterhin im Rennen um die Herbstmeisterschaft

Nach dem 6. Spieltag haben beide Teams 15 von möglichen 18 Punkten auf ihrem Konto und kämpfen dadurch weiterhin um die Herbstmeisterschaft. Die Voraussetzungen für die E2 sind dabei die besseren, denn man steht mit dem FC Wangen punktgleich an der Tabellenspitze, weißt aber ein 5-Tore-Unterschied mehr auf. Nach dem Sieg der E1-Junioren des SV Haslach gegen den FC Wangen ist der SVH (+30 Tore) am SV Deuchelried (+21 Tore) wegen dem besseren Torverhältnis vorbeigezogen, jedoch muss Haslach am letzten Spieltag gegen den spielstarken TSV Ratzenried sich beweisen und der SV Deuchelried ist im Spiel gegen die SGM Waldburg/Ankenreute der Favorit und möchte mit einem Sieg noch auf den inoffiziellen Titel hoffen.

E2 bleibt Tabellenführer

TSV Ratzenried II :  SV Deuchelried II    3:4 (3:2)

Den Beginn der Partie gegen den TSV Ratzenried hat der SV Deuchelried völlig verschlafen und lagen nach wenigen Minuten bereits mit 2:0 zurück. Nach einer taktischen Umstellung fand der SVD aber immer besser ins Spiel und konnte vor der Pause zwischenzeitlich zum 2:2 ausgleichen. Durch eine erneute Unachtsamkeit der Gäste konnte der TSV Ratzenried den erneuten Führungstreffer markieren. Nach der Pause sahen die Zuschauer weiterhin ein sehr enges Spiel, doch der SVD konnte mehr Akzent setzen. Durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten drehte das Team um Joachim Hille die Partie und ging mit 4:3 in Führung. Mit aller Macht verteidigte die Mannschaft den knappen Vorsprung über die Zeit und gewann ihr 5. Spiel in Folge. Durch den Erfolg bleibt der SVD durch das bessere Torverhältnis vor dem Stadtrivalen FC Wangen.

Es spielten: Lorenz, Peter, Maximilian, Max, Moritz, Finn, Laurin, Lukas, Jan

E1 mit hart erkämpftem Auswärtssieg

TSV Ratzenried I :  SV Deuchelried I       2:5 (1:2)

Nach der Niederlage der vergangenen Woche präsentierte sich der SV Deuchelried heute wieder, wie gewohnt, laufstark und auch zweikampfstark. Das Team aus Ratzenried war dem SVD von Anpfiff an aber auf Augenhöhe, die Deuchelrieder nutzten jedoch ihre Chancen besser und gingen mit 2:0 in Führung. Die Spieler des TSV Ratzenried stecken aber nicht auf, präsentierten sich zweikampfstark und die Fans sahen ein hart umkämpftes Spiel. Vor der Pause konnte dann auch die Heimelf beim zwischenzeitlichen 2:1 Anschlusstreffer jubeln. In der Pausenansprache forderte Trainer Stefan Bodenmiller seine Jungs auf, weiterhin eng an den Gegenspielern zu bleiben, energisch die Wege zuzulaufen und bis zum Ende um die Punkte zu kämpfen. Nach Wiederanpfiff sahen die Zuschauer das gleiche Bild, hart umkämpfte enge Räume, hohe Laufbereitschaft beider Teams und Chancen auf beiden Seiten. Mit einem Tor der Marke „Tor des Monats“ hämmerte der Abwehrchef des SVD´s den Ball aus 15 Meter unhaltbar in den Winkel und erhöhte somit auf 3:1. Die Antwort lies aber nicht lange auf sich warten und aus spitzem Winkel verkürzte der TSV erneut auf 3:2. Nun stand das Spiel auf Messers Schneide, doch der SV Deuchelried präsentierte sich in der Endphase cleverer und vor dem Tor kaltschnäuziger. Mit zwei weiteren Toren erhöhte der SVD sein Torekontingent auf 5:2 und erarbeitete sich somit ein hart umkämpfter Sieg gegen wacker kämpfende Ratzenrieder. Durch den Sieg bleibt der SV Deuchelried im Rennen um die Herbstmeisteschaft, musste jedoch den SV Haslach nach einem Sieg (14:1) gegen den FC Wangen in der Tabelle an sich vorbeiziehen lassen. Am letzten Spieltag gegen die SGM Waldburg/Ankenreute ist der SV Deuchelried nun auf Schützenhilfe aus Ratzenried angewiesen, die zu Gast in Haslach sind und eben dieser SV Haslach hat durch den Sieg am 6. Spieltag gegenüber dem SVD das bessere Torverhältnis (+9). Die E1-Junioren werden aber nicht aufgeben und am letzten Qualispieltag nochmals alles geben und am Ende auf die Unterstützung des TSV Ratzenried hoffen.

Es spielten: Josua, Mick, Matthias, Phil, Janis, Luca, Benni, Ilirian, Leon

E-Junioren weiterhin Tabellenführer

Nach den tollen Erfolgen gegen den Stadtrivalen FC Wangen ging es nun gegen den SV Haslach um weitere wichtige Punkte im Kampf um die Herbstmeisterschaft

E2 mit Kantersieg

SV Deuchelried II :  SV Haslach II            10:1

Der jüngere Jahrgang des SV Deuchelried ließ am 5. Spieltag dem Gegner aus Haslach nicht den Hauch einer Chance. Bereits zu Spielbeginn präsentierte sich der SVD spielstärker und kombinierte sich mit schönen Spielzügen durch die Reihen des SV Haslach. Auch nach dem zwischenzeitlichen 2:1 Anschlusstreffer spielte die Heimelf konzentriert und zielstrebig nach vorne. In den letzten Minuten drehte der SV Deuchelried nochmals richtig auf und gewann am Ende hoch verdient mit 10:1 und bleibt durch den Erfolg weiterhin aufgrund des besseren Torverhältnisses vor dem FC Wangen an der Tabellenspitze.

Es spielten: Lukas, Peter, Maximilian, Max, Moritz, Finn, Laurin, Jan

E1 trotz Niederlage auf Platz 1

SV Deuchelried I :  SV Haslach I               2:5

Das sollte nicht das Spiel des SVD werden. Ersatzgeschwächt und übermüdet ging man in die Partie gegen den SV Haslach und bereits nach wenigen Minuten war zu erkennen, daß dies ein sehr schwerer Gang heute werden wird. Auch nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 2:1 brachte der SV Deuchelried keine Ruhe in sein Aufbauspiel und musste postwendend das 3:1 wieder hinnehmen. Das Spiel der Deuchelrieder war von Fehlpässen, fehlender Laufbereitschaft und Unkonzentriertheit geprägt. In der zweiten Halbzeit stemmte sich das Heimteam etwas mehr gegen die drohende Niederlage, doch nach dem erneuten Anschlusstreffer stellte der SV Haslach nach einem etwas umstrittenen Neunmeter den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Am Ende musste der SV Deuchelried mit einem 5:2 seine erste Niederlage der Saison einstecken, geht jedoch wegen dem besseren Torverhältnis gegenüber dem Gegner SV Haslach am nächsten Spieltag als Spitzenreiter in die Partie gegen den TSV Ratzenried.

Es spielten: Josua, Mick, Matthias, Janis, Leon, Luca, Ilirian

Derbysieger, Derbysieger, Hey, Hey

Am 4. Spieltag standen die beiden Derbys gegen den FC Wangen auf dem Programm und auf beiden Lagern waren Spieler und Trainerteams bis in die Haarspitzen motiviert. Nach den beiden Erfolgen des SV Deuchelried vom letzten Spieltag in Achberg ging es nun für beide Teams mit einem Sieg um die Tabellenführung in den Qualistaffeln.

E2 schlägt den Tabellenführer und steht nun selber ganz oben

SV Deuchelried II :  FC Wangen IV         6:2 (4:1)

Im Topspiel am 4. Spieltag der Qualistaffel 14 ging es im Lokalderby gegen den FC Wangen IV von Beginn an heiß her. Dies spürte auch der Schiedsrichter mit seinem Beobachter, der hier und da Spieler und Betreuer der Gäste ermahnen musste. Die E2 übernahm von Anpfiff an das Kommando und war die spielbestimmende Mannschaft, jedoch nutzte der Tabellenführer aus der Stadt die erste Unsicherheit und ging mit 0:1 in Führung. Doch die passende Antwort des SVD folgte unmittelbar danach und mit einem satten Schuss ins lange Ecke stand es 1:1. Nun setzten die Deuchelrieder den FC Wangen massiv unter Druck und erhöhte binnen sechs Minuten auf 4:1. Nach der Pause warf der FCW nochmals alles nach vorne, kam durch den 4:2 Anschlusstreffer nochmals heran, ehe der SV Deuchelried erneut eine passende Antwort darauf fand. Nur eine Minute später konnte der 3-Tore-Vorsprung wiederhergestellt werden und mit dem Schlusspfiff markierte die Heimelf noch das 6:2. Nach diesem grandiosen Erfolg zog der SVD nicht nur am FC Wangen vorbei, sondern übernahm sogar durch das bessere Torverhältnis die Tabellenführung. Respekt und Lob gab es nach dem Spiel vom Trainerteam an die gesamte Mannschaft, denn keiner der Spieler ließ sich durch die hitzigen Worte seitens der FCW-Bank irritieren und spielte konzentriert weiter.

Es spielten: Lorenz, Peter, Maximilian, Matthias, Max, Luca, Finn, Laurin, Jan, Lukas, Janis

E1 weiterhin ohne Punktverlust

SV Deuchelried I :  FC Wangen III           6:2 (3:0)

Was dieses Spiel für beide Vereine bedeutet sah man schon an der Aufstellung des FC Wangen, denn durch den Einsatz von drei Spieler der ersten FCW-Mannschaft wollten die Wangener nicht gegen den Dorfverein aus Deuchelried verlieren. Dies war für den SVD eine zusätzliche Motivationsspritze und die Jungs legten gleich los wie die Feuerwehr. Bereits nach wenigen Sekunden ging die Heimelf mit 1:0 in Führung. Der SV Deuchelried spielte in dieser Phase überragend, denn durch das hohe Pressing und schnelle Anlaufen auf die Abwehr, konnte der FCW kein kontrolliertes Spiel aufbauen, kam somit auch gar nicht aus der eigenen Hälfte heraus und der SVD erhöhte bis zur Pause auf 3:0. In der Pause wurden nochmals die beiden 2. Hälften der letzten Spiele angesprochen und die Jungs wurden motiviert, dort weiterzumachen, wo sie in der ersten Hälfte aufgehört haben. Nach Wiederanpfiff schickte der FCW ihre beste Mannschaft auf den Platz und versuchte nochmals alles auf eine Karte zu setzen. Nach einem unglücklichen Aufbauspiel kam der FCW durch einen schnellen Abschluss zum 3:1 und nur eine Minute später gelang den Gästen sogar der Anschlusstreffer. Das Team um Stefan Bodenmiller ließ sich dadurch aber nicht beunruhigen, fand schnell wieder zu ihrem Spiel und war fortan wieder die bessere Mannschaft. Durch einen Doppelpack binnen 2 Minuten entschied der SVD früh die Partie und am Ende schickte man den FCW mit einer 6:2-Packung wieder zurück in die Stadt. Durch den Sieg kletterte der SV Deuchelried an die Tabellenspitze.

Es spielten: Josua, Mick, Matthias, Phil, Janis, Luca, Leon, Max, Peter, Ilirian

Durch den Doppel-Derbysieg haben sich beide E-Jugendmannschaften die Tabellenführung erobert und singen Spitzenreiter, Spitzenreiter, Hey, Hey

Erneuter Doppelsieg bei der E-Jugend

Nach dem Doppelerfolg am 2. Spieltag ging es nun für die beiden E-Jugend-Mannschaften nach Achberg und das Team aus Deuchelried wollte an die Erfolge der vergangenen Woche anknüpfen. In der Trainingswoche wurde nochmals intensiv an Passgenauigkeit und Torabschluss gearbeitet und zur Freude des Trainerteams zogen alle Kinder super mit.

E2 mit Leistungssteigerung in Hälfte zwei

SGM Achberg/Neuravensburg II :  SV Deuchelried II    3:6 (1:0)

Nach dem ersten Erfolg der E2 am vergangenen Spieltag wollte der SV Deuchelried an die aufsteigende Form anknüpften. Das Team um Trainer Lukas Ehre und Joachim Hille schaffte es aber in der ersten Hälfte nicht, mit einem ruhigen Spielaufbau Akzente nach vorne zu setzen. Die erste Hälfte war geprägt von ungenauen Pässen, mangelnder Chancenverwertung und zu häufigen Einzelaktionen und somit ging der SVD mit einem 1:0 Rückstand in die Pause. In der Halbzeitansprache wurden nochmals die Fehler klar und deutlich angesprochen, den jungen Kicker neue Impulse mit auf den Weg zur zweiten Halbzeit mitgegeben und eine deutliche Leistungssteigerung wurde gefordert. Dies setzte der SVD direkt nach dem Wiederanpfiff um und dreht in der zweiten Hälfte richtig auf. Torchance um Torchance wurde durch tolle Passkombinationen herausgespielt und vor dem Tor präsentierte man sich nun deutlich kaltschnäuziger. Am Ende gewann der SV Deuchelried durch eine deutliche Steigerung in Hälfte zwei mit 6:3 und konnte so ihren 2. Sieg in Folge verbuchen. Am kommenden Samstag geht es nun gegen den Stadtrivalen FC Wangen IV im Derby um weitere wichtige Punkte, denn mit einem erneuten Sieg könnte man mit dem aktuellen Tabellenführer aus Wangen punktemäßig gleichziehen.

Es spielten: Lorenz, Peter, Maximilian, Finn, Moritz, Max, Laurin, Jan, Lukas

E1 glänz erneut in Hälfte eins

SGM Achberg/Neuravensburg I :  SV Deuchelried I       2:8 (0:7)

Ersatzgeschwächt und mit nur einem Ersatzspieler aus der F-Jugend reiste der SVD zur SGM Achberg/Neuravensburg, die bisher ebenso an beiden Spieltagen als Sieger den Platz verliesen. Das Team aus Deuchelried stand somit am 3. Spieltag dem ersten Härtetest gegenüber und ging deshalb hoch konzentriert in die Partie. Die mitgereisten SVD-Fans kamen in der ersten Hälfte gar nicht mehr aus dem Staunen heraus, denn der SV Deuchelried ließ der Heimmannschaft aus Achberg nicht den Hauch einer Chance und kombinierte mit ihrem sicheren Passspiel sich im Minutentakt vor das Tor des Gegners. Zum Pausenpfiff präsentierte die Anzeigetafel bereits eine deutliche 7:0 Führung für die Gäste. Trainer Stefan Bodenmiller war in der Pausenansprache bereits voll des Lobes, erinnerte jedoch an die schwache zweite Hälfte am letzten Spieltag und forderte die Jungs auf, weiter das Passspiel bis vor das Tor des Gegners durchzuziehen. Achberg stellte in Halbzeit zwei ihre Formation und Taktik etwas um, agierte nun viel früher, versuchte den SVD im eigenen Strafraum unter Druck zu setzen und somit wurde der Spielaufbau immer wieder gekonnt unterbunden. Durch die enorm hohe Laufbereitschaft in der ersten Hälfte und die geringe Anzahl an Auswechselspieler litt im zweiten Durchgang die Passgenauigkeit darunter und die Chancenverwertung lies auch etwas zu wünschen übrig, trotzdem gewann der SV Deuchelried ihr 3. Spiel klar und deutlich mit 8:2 und steht nun punktgleich mit dem Tabellenführer aus Ratzenried auf Platz 2. Bereits am kommenden Freitag geht es gegen den FC Wangen III im Derby um weitere wichtige Punkte und der SVD würde sich um lautstarke Unterstützung sehr freuen.

Es spielten: Josua, Mick, Phil, Leon, Janis, Luca, Ilirian, Benjamin

E-Jugend mit 6 Punkten am 2. Spieltag

Nach dem Saisonstart letzte Woche im Amtzell lag der Fokus im Training auf Zweikampf und 1 gegen 1-Situationen, da dort das Trainerteam die Schwachstellen vom 1. Spieltag festmachen konnten.

E1 mit doppeltem Hattrick zum Sieg

SV Deuchelried I :  SGM Vogt/Karsee I                 9:4 (7:0)

Nach dem deutlichen Auftaktsieg gegen Amtzell wollte die E1 an den Erfolg sofort anknüpfen und mit hohem Pressing den Gegner im Spielaufbau früh unter Druck setzen. Diese Vorgabe setzte der SV Deuchelried mit dem Anpfiff gekonnt um und ging bereits nach 40 Sekunden mit 1:0 in Führung. In der ersten Hälfte wurde der Gegner aus Vogt bereits im gegnerischen Strafraum angelaufen und so jegliches Aufbauspiel unterbunden. Mit einem doppelten lupenreinen Hattrick zweier Spieler erhöhte der SVD bis zur Pause auf 7:0. In der Pausenansprache wurde das Team nochmals aufgefordert, den Ball in den eigenen Reihen ruhig laufen zu lassen und sich so weiter Torchancen zu erarbeiten. Nach dem Wiederanpfiff sahen die Zuschauer zunächst das gleiche Bild und der SVD erhöht auf 8:0. Daraufhin stellte der Gegner seine Formation um und agierte nun mit einer 5-Mann-Abwehrmauer. Durch die Umstellung der Vogter schaffte es der SV Deuchelried nicht, die Abwehrmauer mit ihrem Passspiel zu überwinden und dadurch erarbeiteten sie sich deutlich weniger Torchancen. Die Gäste brachten, bei Ballgewinn, mit langen Bällen ihren einzigen Stürmer immer wieder in Szene, der mit etwas Glück im Abschluss sich in die Torschützenliste eintragen könnte. Am Ende gewann der SV Deuchelried nach einer überragenden ersten Hälfte verdient mit 9:4 und verbuchte somit den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Es spielten: Josua, Mick, Matthias, Janis, Phil, Luca, Leon, Ilirian, Peter, Max

 

E2 mit erstem Sieg

Nach der unglücklichen Auftaktniederlage in Amtzell wollte der SV Deuchelried den ersten Sieg einfahren, was am Ende der Partie auch durch Spieler, Trainer und Fans bejubelt werden konnte. In der ersten Hälfte agierte der SVD zwar feldüberlegen, jedoch die Chancenverwertung war noch nicht optimal und so ging man mit einer knappen 1:0 Führung in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel erarbeiteten sich die Jungs des SV Deuchelried zunehmend besser Torchancen und könnten so auf 4:0 davonziehen. Mit dieser Leistungssteigerung konnte die E2 am 2. Spieltag ihren ersten Sieg einfahren.

Es spielten: Leon, Peter, Maximilian, Mick, Max, Moritz, Laurin, Jan, Ilirian, Lukas