Kategorie-Archiv: Jugend

Derbysieger, Derbysieger, Hey, Hey

Am 4. Spieltag standen die beiden Derbys gegen den FC Wangen auf dem Programm und auf beiden Lagern waren Spieler und Trainerteams bis in die Haarspitzen motiviert. Nach den beiden Erfolgen des SV Deuchelried vom letzten Spieltag in Achberg ging es nun für beide Teams mit einem Sieg um die Tabellenführung in den Qualistaffeln.

E2 schlägt den Tabellenführer und steht nun selber ganz oben

SV Deuchelried II :  FC Wangen IV         6:2 (4:1)

Im Topspiel am 4. Spieltag der Qualistaffel 14 ging es im Lokalderby gegen den FC Wangen IV von Beginn an heiß her. Dies spürte auch der Schiedsrichter mit seinem Beobachter, der hier und da Spieler und Betreuer der Gäste ermahnen musste. Die E2 übernahm von Anpfiff an das Kommando und war die spielbestimmende Mannschaft, jedoch nutzte der Tabellenführer aus der Stadt die erste Unsicherheit und ging mit 0:1 in Führung. Doch die passende Antwort des SVD folgte unmittelbar danach und mit einem satten Schuss ins lange Ecke stand es 1:1. Nun setzten die Deuchelrieder den FC Wangen massiv unter Druck und erhöhte binnen sechs Minuten auf 4:1. Nach der Pause warf der FCW nochmals alles nach vorne, kam durch den 4:2 Anschlusstreffer nochmals heran, ehe der SV Deuchelried erneut eine passende Antwort darauf fand. Nur eine Minute später konnte der 3-Tore-Vorsprung wiederhergestellt werden und mit dem Schlusspfiff markierte die Heimelf noch das 6:2. Nach diesem grandiosen Erfolg zog der SVD nicht nur am FC Wangen vorbei, sondern übernahm sogar durch das bessere Torverhältnis die Tabellenführung. Respekt und Lob gab es nach dem Spiel vom Trainerteam an die gesamte Mannschaft, denn keiner der Spieler ließ sich durch die hitzigen Worte seitens der FCW-Bank irritieren und spielte konzentriert weiter.

Es spielten: Lorenz, Peter, Maximilian, Matthias, Max, Luca, Finn, Laurin, Jan, Lukas, Janis

E1 weiterhin ohne Punktverlust

SV Deuchelried I :  FC Wangen III           6:2 (3:0)

Was dieses Spiel für beide Vereine bedeutet sah man schon an der Aufstellung des FC Wangen, denn durch den Einsatz von drei Spieler der ersten FCW-Mannschaft wollten die Wangener nicht gegen den Dorfverein aus Deuchelried verlieren. Dies war für den SVD eine zusätzliche Motivationsspritze und die Jungs legten gleich los wie die Feuerwehr. Bereits nach wenigen Sekunden ging die Heimelf mit 1:0 in Führung. Der SV Deuchelried spielte in dieser Phase überragend, denn durch das hohe Pressing und schnelle Anlaufen auf die Abwehr, konnte der FCW kein kontrolliertes Spiel aufbauen, kam somit auch gar nicht aus der eigenen Hälfte heraus und der SVD erhöhte bis zur Pause auf 3:0. In der Pause wurden nochmals die beiden 2. Hälften der letzten Spiele angesprochen und die Jungs wurden motiviert, dort weiterzumachen, wo sie in der ersten Hälfte aufgehört haben. Nach Wiederanpfiff schickte der FCW ihre beste Mannschaft auf den Platz und versuchte nochmals alles auf eine Karte zu setzen. Nach einem unglücklichen Aufbauspiel kam der FCW durch einen schnellen Abschluss zum 3:1 und nur eine Minute später gelang den Gästen sogar der Anschlusstreffer. Das Team um Stefan Bodenmiller ließ sich dadurch aber nicht beunruhigen, fand schnell wieder zu ihrem Spiel und war fortan wieder die bessere Mannschaft. Durch einen Doppelpack binnen 2 Minuten entschied der SVD früh die Partie und am Ende schickte man den FCW mit einer 6:2-Packung wieder zurück in die Stadt. Durch den Sieg kletterte der SV Deuchelried an die Tabellenspitze.

Es spielten: Josua, Mick, Matthias, Phil, Janis, Luca, Leon, Max, Peter, Ilirian

Durch den Doppel-Derbysieg haben sich beide E-Jugendmannschaften die Tabellenführung erobert und singen Spitzenreiter, Spitzenreiter, Hey, Hey

Erneuter Doppelsieg bei der E-Jugend

Nach dem Doppelerfolg am 2. Spieltag ging es nun für die beiden E-Jugend-Mannschaften nach Achberg und das Team aus Deuchelried wollte an die Erfolge der vergangenen Woche anknüpfen. In der Trainingswoche wurde nochmals intensiv an Passgenauigkeit und Torabschluss gearbeitet und zur Freude des Trainerteams zogen alle Kinder super mit.

E2 mit Leistungssteigerung in Hälfte zwei

SGM Achberg/Neuravensburg II :  SV Deuchelried II    3:6 (1:0)

Nach dem ersten Erfolg der E2 am vergangenen Spieltag wollte der SV Deuchelried an die aufsteigende Form anknüpften. Das Team um Trainer Lukas Ehre und Joachim Hille schaffte es aber in der ersten Hälfte nicht, mit einem ruhigen Spielaufbau Akzente nach vorne zu setzen. Die erste Hälfte war geprägt von ungenauen Pässen, mangelnder Chancenverwertung und zu häufigen Einzelaktionen und somit ging der SVD mit einem 1:0 Rückstand in die Pause. In der Halbzeitansprache wurden nochmals die Fehler klar und deutlich angesprochen, den jungen Kicker neue Impulse mit auf den Weg zur zweiten Halbzeit mitgegeben und eine deutliche Leistungssteigerung wurde gefordert. Dies setzte der SVD direkt nach dem Wiederanpfiff um und dreht in der zweiten Hälfte richtig auf. Torchance um Torchance wurde durch tolle Passkombinationen herausgespielt und vor dem Tor präsentierte man sich nun deutlich kaltschnäuziger. Am Ende gewann der SV Deuchelried durch eine deutliche Steigerung in Hälfte zwei mit 6:3 und konnte so ihren 2. Sieg in Folge verbuchen. Am kommenden Samstag geht es nun gegen den Stadtrivalen FC Wangen IV im Derby um weitere wichtige Punkte, denn mit einem erneuten Sieg könnte man mit dem aktuellen Tabellenführer aus Wangen punktemäßig gleichziehen.

Es spielten: Lorenz, Peter, Maximilian, Finn, Moritz, Max, Laurin, Jan, Lukas

E1 glänz erneut in Hälfte eins

SGM Achberg/Neuravensburg I :  SV Deuchelried I       2:8 (0:7)

Ersatzgeschwächt und mit nur einem Ersatzspieler aus der F-Jugend reiste der SVD zur SGM Achberg/Neuravensburg, die bisher ebenso an beiden Spieltagen als Sieger den Platz verliesen. Das Team aus Deuchelried stand somit am 3. Spieltag dem ersten Härtetest gegenüber und ging deshalb hoch konzentriert in die Partie. Die mitgereisten SVD-Fans kamen in der ersten Hälfte gar nicht mehr aus dem Staunen heraus, denn der SV Deuchelried ließ der Heimmannschaft aus Achberg nicht den Hauch einer Chance und kombinierte mit ihrem sicheren Passspiel sich im Minutentakt vor das Tor des Gegners. Zum Pausenpfiff präsentierte die Anzeigetafel bereits eine deutliche 7:0 Führung für die Gäste. Trainer Stefan Bodenmiller war in der Pausenansprache bereits voll des Lobes, erinnerte jedoch an die schwache zweite Hälfte am letzten Spieltag und forderte die Jungs auf, weiter das Passspiel bis vor das Tor des Gegners durchzuziehen. Achberg stellte in Halbzeit zwei ihre Formation und Taktik etwas um, agierte nun viel früher, versuchte den SVD im eigenen Strafraum unter Druck zu setzen und somit wurde der Spielaufbau immer wieder gekonnt unterbunden. Durch die enorm hohe Laufbereitschaft in der ersten Hälfte und die geringe Anzahl an Auswechselspieler litt im zweiten Durchgang die Passgenauigkeit darunter und die Chancenverwertung lies auch etwas zu wünschen übrig, trotzdem gewann der SV Deuchelried ihr 3. Spiel klar und deutlich mit 8:2 und steht nun punktgleich mit dem Tabellenführer aus Ratzenried auf Platz 2. Bereits am kommenden Freitag geht es gegen den FC Wangen III im Derby um weitere wichtige Punkte und der SVD würde sich um lautstarke Unterstützung sehr freuen.

Es spielten: Josua, Mick, Phil, Leon, Janis, Luca, Ilirian, Benjamin

E-Jugend mit 6 Punkten am 2. Spieltag

Nach dem Saisonstart letzte Woche im Amtzell lag der Fokus im Training auf Zweikampf und 1 gegen 1-Situationen, da dort das Trainerteam die Schwachstellen vom 1. Spieltag festmachen konnten.

E1 mit doppeltem Hattrick zum Sieg

SV Deuchelried I :  SGM Vogt/Karsee I                 9:4 (7:0)

Nach dem deutlichen Auftaktsieg gegen Amtzell wollte die E1 an den Erfolg sofort anknüpfen und mit hohem Pressing den Gegner im Spielaufbau früh unter Druck setzen. Diese Vorgabe setzte der SV Deuchelried mit dem Anpfiff gekonnt um und ging bereits nach 40 Sekunden mit 1:0 in Führung. In der ersten Hälfte wurde der Gegner aus Vogt bereits im gegnerischen Strafraum angelaufen und so jegliches Aufbauspiel unterbunden. Mit einem doppelten lupenreinen Hattrick zweier Spieler erhöhte der SVD bis zur Pause auf 7:0. In der Pausenansprache wurde das Team nochmals aufgefordert, den Ball in den eigenen Reihen ruhig laufen zu lassen und sich so weiter Torchancen zu erarbeiten. Nach dem Wiederanpfiff sahen die Zuschauer zunächst das gleiche Bild und der SVD erhöht auf 8:0. Daraufhin stellte der Gegner seine Formation um und agierte nun mit einer 5-Mann-Abwehrmauer. Durch die Umstellung der Vogter schaffte es der SV Deuchelried nicht, die Abwehrmauer mit ihrem Passspiel zu überwinden und dadurch erarbeiteten sie sich deutlich weniger Torchancen. Die Gäste brachten, bei Ballgewinn, mit langen Bällen ihren einzigen Stürmer immer wieder in Szene, der mit etwas Glück im Abschluss sich in die Torschützenliste eintragen könnte. Am Ende gewann der SV Deuchelried nach einer überragenden ersten Hälfte verdient mit 9:4 und verbuchte somit den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Es spielten: Josua, Mick, Matthias, Janis, Phil, Luca, Leon, Ilirian, Peter, Max

 

E2 mit erstem Sieg

Nach der unglücklichen Auftaktniederlage in Amtzell wollte der SV Deuchelried den ersten Sieg einfahren, was am Ende der Partie auch durch Spieler, Trainer und Fans bejubelt werden konnte. In der ersten Hälfte agierte der SVD zwar feldüberlegen, jedoch die Chancenverwertung war noch nicht optimal und so ging man mit einer knappen 1:0 Führung in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel erarbeiteten sich die Jungs des SV Deuchelried zunehmend besser Torchancen und könnten so auf 4:0 davonziehen. Mit dieser Leistungssteigerung konnte die E2 am 2. Spieltag ihren ersten Sieg einfahren.

Es spielten: Leon, Peter, Maximilian, Mick, Max, Moritz, Laurin, Jan, Ilirian, Lukas

E-Jugend starten in die Qualirunde

Nach der erfolgreichen Saison 18/19 mit Meister- und Vizemeistertitel ging die neuformierte E-Jugendmannschaft bereits ab dem 1. Juli in die Vorbereitung. Das altbekannte Trainerteam Ehrle/Hille/Bodenmiller konnte vor, aber auch während den Sommerferien einige Trainingseinheiten absolvieren, jedoch war die Trainingsbeteiligung wegen Urlaubsreisen nur sehr gering. Das Trainerteam wird aber auch in dieser Saison auf neue Herausforderungen stoßen, denn mit gerade einmal 17 gelisteten Spielern geht der SVD in die Qualirunde und somit ist der Kader der E1 und E2 sehr klein und kann sich keine weiteren Ausfälle leisten.

E2 verliert knapp und unverdient

SV Amtzell II : SV Deuchelried II              5:4 (2:2)

Die Spieler der E2 (jüngerer Jahrgang) müssten sich zu Beginn der Partie zunächst an das größere Spielfeld und die neue Spielform gewöhnen, gingen jedoch nach 10 Minuten mit 1:0 in Führung. Nach einem etwas unglücklichen Rückpass schaffte die Hintermannschaft des SVD nicht den Ball aus der Gefahrenzone zu bekommen und musste so den Ausgleich hinnehmen. Sekunden später ging der SV Amtzell durch einen Foulelfmeter in Führung, ehe der SVD noch vor der Pause den 2:2-Ausgleichstreffer markierte. Nach dem Seitenwechsel ging es Schlag auf Schlag und binnen 8 Minuten erhöhte der SV Amtzell auf 5:3. Der SVD steckte nicht auf, kam nochmals auf 5:4 heran, doch der SVA brachte die glückliche Führung über die Zeit. Die E2 des SVD hatte in ihrem ersten E-Jugendspiel mehr Spielanteile und das bessere Spielverständnis, doch durch zwei unnötige Fouls im Strafraum und die fälligen Elfmeter musste man immer wieder einem Rückstand hinterher laufen. Zudem haderte Trainer Lukas Ehrle mit der Chancenverwertung.

Es spielten: Lorenz, Peter, Maximilian, Max, Moritz, Finn, Laurin, Jan, Lukas

E1 mit deutlichen Auftaktsieg

SV Amtzell I : SV Deuchelried I              1:7 (0:4)

In der Anfangsphase versuchte der SV Deuchelried den Gegner früh anzulaufen, schaffte es aber noch nicht, die Räume eng zuzustellen. Auch nach dem Führungstreffer in der 7. Minuten änderte sich das Bild nicht und Trainer Stefan Bodenmiller versuchte mit deutlichen Anweisungen die Spieler zu unterstützen, um mehr Ordnung in ihre Spielweise zu bekommen. Nach 20 Minuten platze aber dann der Knoten und der SVD schraubte das Ergebnis bis zur Pause auf 4:0 nach oben. Nach dem Seitenwechsel keimte beim SV Amtzell nochmals kurz Hoffnung auf, denn nach dem Wiederanpfiff verkürzte das Heimteam auf 4:1. Die Jungs der E1 liesen sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen, spielten souverän weiter nach vorne und gewannen am Ende auch in dieser Höhe verdient mit 7:1.

Es spielten: Josua, Mick, Matthias, Janis, Phil, Luca, Leon, Ilirian

Letzter Spieltag der E-Jugend

Nach dem Titelgewinn und der vorgezogenen Meisterfeier der E2, aber auch mit der Niederlage im Gepäck der E1 und somit verspielten Chance die Double-Meisterschaft feiern zu können, reiste die E-Jugend zum letzten Spiel nach Hauerz. Dort wollte die E2 mit einem Sieg die perfekte Rückrunde hinlegen und die E1 mit einem Erfolg die Vizemeisterschaft sichern.

E2 bleibt ohne Niederlage

Zum letzten Spieltag musste das E2-Team um Trainer Stefan Bodenmiller stark ersatzgeschwächt (3 Stammspieler standen nicht zur Verfügung) und somit mit einem kleinen Kader zum Tabellenletzten reisen. Die Vorgabe war jedoch klar, man wollte sich mit einem Sieg verabschieden. Bei diesem sehr tiefen und einer Alpenweide ähnelnden Rasen war es kaum möglich einen schönen Fußball zu spielen und so wurde das Spiel ein Kraftakt. Hauerz spielte mit langen Bällen, die die Verteidigung des SVD das ein um andere mal unterlief und so sich immer wieder selber in Gefahr brachte. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf wurde die Heimelf überrascht und der SVD ging zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient mit 1:0 in Führung. Jedoch folgte die Antwort rasch, denn nach einem missglückten Torwartabwurf brachte der SVD den Ball nicht aus der Gefahrenzone und die SGM Hauerz/Seibranz glich zum 1:1 aus. In der Halbzeitanalyse wurde nochmals auf die fehlende Abstimmung bei langen Bällen hingewiesen und daß zu wenig Torabschlüsse erbracht wurden. In der zweiten Hälfte ändere sich jedoch das Bild nicht, Hauerz war dem Führungstreffer deutlich näher und der SVD hatte bei zwei Aluminiumtreffern des Heimteams noch Glück, daß es bis zum Ende bei dem 1:1 Unentschieden blieb. Trotzdem zollte Trainer Stefan Bodenmiller höchsten Respekt, denn die kämpferische Einstellung war an diesem Tage überragend.

Rückblickend war diese Saison eine Machtdemonstration der E2, denn bei 14 Spielen, ging man 12 mal als Sieger vom Platz, 2 mal trennte man sich Unentschieden und 0 Niederlagen sind zu verbuchen, zudem weißt der SVD mit Abstand die beste Abwehr auf. Für diese tolle Mannschaftsleistung können die Jungs richtig stolz sein und das Trainerteam verneigt sich vor dem Team. Stefan Bodenmiller richtete nach dem letzten Spiel noch ein paar Worte an seine Jungs: „Dies war eine geile Saison und ich bin einfach nur stolz auch Euch und auf das was ihr geleistet habt. Es ist eine Ehre diese Mannschaft betreuen zu dürfen, DANKE JUNGS.“

E1 sichert sich die Vizemeisterschaft

Nach dem verlorenen Spiel gegen den Meister SV Aichstetten, wollte Trainer Joachim Hille mit einem Sieg einen versöhnlichen und gelungenen Abschluss. Durch den ferienbedingten Brückentag musste auch hier die E1 mit einem kleinen Kader nach Hauerz anreisen. Nach einem frühen Rückstand, konnte der SVD zwischenzeitlich ausgleichen, ehe die Heimelf erneut in Führung ging. Auch in diesem Spiel war zu spüren, daß der SVD mit dem tiefen Geläuf nicht klarkommt und ihr gewohntes Passspiel über außen nicht aufziehen konnte. Vor dem Halbzeitpfiff drehte der SV Deuchelried jedoch das Spiel und ging mit einer verdienten 3:2 Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel ließ der SVD kaum noch Torchancen zu, die Abwehr stand sicherer und nach vorne konnten doch noch ein paar Akzente gesetzt werden. Am Ende gewannen die Deuchelrieder mit 5:2 und sicherten sich so die Vizemeisterschaft.

Nach der Partie richtete auch hier Trainer Joachim Hille ein paar Worte an seine Spieler: „Diese Rückrunde hat gezeigt, zu was ihr Jungs fähig seid, diese positive Entwicklung war so nicht zu erwarten und ihr habt eine grandiose Rückrunde gespielt. Aus vielen Einzelspielern wurde eine Mannschaft und dies zeigt sich am Ende auch in der Tabelle wieder. Vielen Dank für die schöne Zeit mit Euch und viel Erfolg in der D-Jugend. Wir sehen uns wieder.“

E1 patzt, E2 feiert Meisterschaft

Zum letzten Heimspiel der Saison 2018/19 standen nochmals zwei entscheidende Spiele auf dem Programm, wo zum einen die E1 ihre Tabellenführung behaupten wollte und zum anderen die E2 frühzeitig die Meisterschaft feiern wollte.

E1 patzt und muss die Tabellenführung abgeben

 

Am 6. Spieltag traf der Tabellenführer aus Deuchelried gegen den punktgleichen SV Aichstetten, die nur durch das bessere Torverhältnis (+2 für den SVD) getrennt waren. Zu Beginn der Partie zeigte sich der SVD spielstärker und offensivorientiert, versuchte durch ihr Kombinationsspiel Chancen zu erarbeiten und ging zu diesem Zeitpunkt verdient mit 1:0 in Führung. Nach einer Flanke der Gäste versuchte die SVD-Abwehr den Ball aus der Gefahrenzone zu köpfen, jedoch verunglückte dieser Versuch und landete über den Torwart hinweg im eigenen Tor. Dieser unglückliche Gegentreffer zeigte Wirkung und die Verunsicherung steckte nun unerklärlicherweise in den Knochen der jungen Kicker. Kurz vor dem Halbzeitpfiff musste der SVD den zweiten Nackenschlag einstecken und die Gäste gingen mit 2:1 in Führung. In der Halbzeit wurde nochmals versucht die Nervosität der Spieler aus dem Kopf zu bekommen und es wurde auf die Stärken der Mannschaft verwiesen, jedoch trug dies keine Früchte. Nach dem Seitenwechsel zerstörten die Gäste mit ihrem aggressiven aber nie unfairen Pressing den Spielaufbau und der SVD kam so nicht zu ihren Spielfluss. Der SVA nutzt die Unsicherheit gnadenlos aus und ging zwischenzeitlich mit 3:1 in Führung, ehe beim SVD nach dem 3:2 Anschlusstreffer nochmal Hoffnung aufkeimte. Diese Hoffnung wurde aber kurze Zeit später je beendet, denn mit dem 2:4 war die Partie entschieden. Mit dem Schlusspfiff erhöhte der SV Aichstetten auf 5:2, gewann nicht ganz unverdient und übernahm durch den Sieg nun die Tabellenführung. Nun hilft dem SVD nur noch ein Wunder um die Meisterschaft doch noch für sich zu entscheiden, indem der SVA im letzten Spiel gegen den Tabellenletzten, FC Isny verliert und der SVD mit einem hohen Sieg erfolgreich die Rasensaison beendet.

Es spielten: Sebastian, Gabriel, Elian, Franz, Timo, Hannes, Beat, Emre, Merlin, Jonah

E2 feiert vorzeitige Meisterschaft

Zum Abschluss des letzten Heimspiels durfte die E2 noch gegen den FC Wuchzenhofen ran und bereits mit einem Unentschieden konnte die Meisterschaft perfekt gemacht werden. Nach dem Anpfiff war der SVD zwar die dominierende Mannschaft, jedoch schafften sie es nicht, klare Torchancen herauszuspielen. Durch eine taktische Umstellung schafften es die beiden eingewechselten Außenbahnspieler den Bann zu brechen und erzielten bis zu Pause alle 3 Treffer. In der Pausenansprache wurden die SVD-Spieler aber davor gewarnt, dieses Spiel schon als gewonnen anzusehen, denn durch kleine Unsicherheiten, kann der Gegner nochmals stark gemacht werden. Der SVD machte jedoch dort weiter, wo sie vor der Pause aufgehört haben und drängte auf weitere Tore. Nach der zwischenzeitlichen 5:0 Führung ließ die Konzentration etwas nach und die Gäste konnten auf 5:2 verkürzen, ehe der SVD das halbe Dutzend vollmachte mit 6:2 siegte. Nach dem Abpfiff erfolgte dann die Meisterfeier und die jungen Akteure konnten mit der Siegerhymne „We are the champions“ die Meisterschale in den Deuchelrieder Himmel strecken.

IMG-20190524-WA0035

Es spielten: Josua, Matthias, Magnus, Julius, Luca, Vincent, Ilirian, Janis, Phil, Mick

Englische Woche bei der E-Jugend

Nach dem gelungenem Rückrundenauftakt ging es für die E-Jugend des SV Deuchelried mit einem Doppelspieltag, zunächst am Mittwoch in Isny und zwei Tage später zuhause gegen Ratzenried, weiter. In den Trainingseinheiten während und nach den Pfingstferien ging es gezielt um Passkombinationen, Torchancen erarbeiten und taktisches Umschaltspiel.

E2 übernimmt Tabellenführung

Am Mittwochabend reiste das Team um Trainer Stefan Bodenmiller zum Nachholspiel nach Isny und wollte mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen. Hochmotiviert ging das Team in die Partie, aber schon nach wenigen Sekunden war zu erkennen, daß bei diesem extrem kleinen Platz das gewohnte schnelle Passspiel nicht umsetzbar war. Die Heimelf des FC Isny nutzte ihren gewohnten engen Platz besser und setzten den SVD früh mit ihrem hohen Pressing unter Druck. Die Gäste aus Deuchelried überstanden jedoch die erste Drangperiode und kamen durch eine taktische Umstellung immer besser ins Spiel. Nun war der SVD die spielbestimmende Mannschaft und ging nach einem Weitschuss mit 1:0 in Führung. Bis zur Pause hatte der FC Isny nichts mehr entgegenzusetzen, leider verpasste jedoch der SVD mit zwei Lattenkreuztreffern die Führung auszubauen. Nach der Pause zeigte sich das gleich Bild, wie zu Beginn der Partie, denn der FCI war nun wieder das dominierende Team und kam 10 Minuten vor Ende der Partie zum verdienten Ausgleich. Der SVD steckte dies jedoch sehr gut weg und versuchte wieder mit mehr Ballbesitz, klarere Torchancen zu erarbeiten und kam auch so erneut zum Erfolg. Nach einem Querpass von aussen nutzte der SVD den freien Raum und ging mit einem Flachschuss erneut in Führung. Diese knappe Führung brachte der SV Deuchelried mit gebündelten Kräften über die Zeit und übernahm nach dem dritten Sieg im dritten Spiel die Tabellenführung.

Es spielten: Josua, Mick, Matthias, Luca, Phil, Vincent, Beat, Ilirian, Lorenz, Maximilian

Nach dem engen Spiel am Mittwoch folgte das nächste Topspiel in der heimischen Kuhweidarena, denn mit der SG Kißlegg kam das Team, das bisher durch ein Unentschieden in der Hinrunde, dem SVD als einzigste Mannschaft einen Punkt abluchsen konnte. Die Jungs gingen nach einer Motivationsansprache hoch konzentriert in die Partie und setzten die Vorgaben von Anfang an perfekt um. Die Gäste aus Kisslegg versuchten sich mit schnellem Passspiel durch die Reihen des SVD hindurch zu kombinieren, doch ein Torerfolg sprang bis zum Schluss nicht heraus. Zum einen scheiterten die Gäste an der mangelnden Torchancenverwertung, zum anderen aber auch an der überragenden Abwehrleistung des SVD´s. Die Vorgabe aus der Besprechung „Kein Gegenspieler kommt mit dem Ball an Euch vorbei und jeder einzelne Spieler von Euch ist besser als der Gegner, wenn er 120 % gibt“ hatten die SVD-Spieler so auch Wort-Wörtlich genommen und gewannen durch ein Kopfballtor aus der 1. Hälfte und einem platzierten Fernschuss aus der 2. Hälfte verdient mit 2:0. Auch ein kurz vor Ende der Partie gegebene Strafstoß für die Gäste änderte nichts daran, daß am Ende hinten die „Null“ immer noch stand.

Es spielten; Josua, Mick, Matthias, Magnus, Vincent, Luca, Merlin, Lorenz, Ilirian

Tormaschine der E1 läuft auch Hochtouren

Das Team um Trainer Joachim Hille präsentierte sich in Isny erneut in Topform und Torlaune. Bereits in den ersten Minuten stellte der SVD die Weichen auf den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Bis zur Pause machten die Gäste das halbe Dutzend voll und ging mit einer 6:0 Führung in die Kabine. Nach der Pause machte der SVD da weiter, wo er aufgehört hatte und erhöhte auf 7:0. Nach mehreren Wechseln und taktischen Umstellung ging der Spielfluss deutlich verloren und der FC Isny erarbeitete sich noch einige Torchancen. Am Ende gewann der SVD klar und deutlich mit 7:4 und konnte an den Auftaktsieg mit einer tollen Leistung anknüpfen.

Es spielten; Sebastian, Magnus, Julius, Timo, Hannes, Merlin, Emre, Jonah, Franz

Nach dem ungefährdeten Sieg in Isny folgte der nächste Kantersieg, denn die Gäste aus Kißlegg wurden mit einem 8:4-Erfolg des SVD´s wieder auf die Heimreise geschickt. Jedoch begann die Partie aus Sicht des SV Deuchelried nicht nach Plan, denn nach einem vergebenen Foulelfmeter für die Heimmannschaft, ging die SGK sogar mit 1:0 in Führung. Dieser Schock musste der SVD erstmal verarbeiten und brauchte ein paar Minuten, bis sie das Zepter übernahmen. Nun ging es aber Schlag auf Schlag, denn mit einem lupenreinen Hattrick drehte man das Spiel innerhalb weniger Minuten in eine 3:1-Führung. Die E1 spielte nun weiter frech und zielstrebig nach vorne, präsentierte sich mit tollen Kombinationen extrem spielstark und schraubte das Torkonto bis zur Halbzeit auf 5:1 hoch. In der zweiten Halbzeit lies etwas die Konzentration nach und das laufintensive Spiel aus Halbzeit eins hinterließ Spuren, so kam die SG Kisslegg immer wieder zu Chancen, am Ende siegt jedoch der SVD völlig verdient mit 8:4 und bleibt somit ohne Punktverlust dem Tabellenführer SV Aichstetten auf den Fersen, die mit einem Spiel mehr 3 Punkte vor dem SVD liegen.

Es spielten: Sebastian, Elian, Gabriel, Timo, Jonah, Hannes, Emre, Beat, Julius

E-Jugend mit Schützenfest in Ratzenried

Nach dem Auftaktsieg der gemischten Mannschaft gegen die SGM Waltershofen/Gebrazhofen ging es nun ins Derby nach Ratzenried. Dort wollte die E2 ihre gute Form unter Beweis stellen und mit weiteren 3 Punkten sich in der Tabelle oben festbeißen, die E1 konnte nach dem spielfrei am ersten Spieltag nun auch in die Rückrunde starten.

E2 mit schnellstem Tor der Liga zum Schützenfest

Anspiel Ratzenried, gewonnener Zweikampf SVD, Schuss SVD, Tor nach 15 Sekunden, 1:0 Führung für die Gäste aus Deuchelried, so hätte der Liveticker aussehen können. Doch damit war mit dem Spektakel noch nicht genug, denn bereits in der 5 Minuten schlug der Ball nach einer direkten Ecke erneut im TSV-Gehäuse ein, ehe kurze Zeit später der SVD auf 3:0 erhöhte. Die Gäste aus Deuchelried beherrschten weiterhin das Geschehen, doch bis zur Halbzeit konnten die mitgereisten Fans keinen weiteren Treffer bejubeln.

Nach der Pause legte die E2 erneut wie die Feuerwehr los und erhöhten nach wenigen Minuten auf 0:5. Durch diverse Wechsel der Spieler auf unterschiedlichen Positionen kam etwas der Spielfluss ins stocken und so kam der TSV zu seinen ersten Torchancen und verkürzte zwischenzeitlich auf 2:5. Nachdem die Spieler sich auf ihre neuen Positionen eingestellt haben, lief es wieder wie am Schnürchen und am Ende gewann der SV Deuchelried auch in dieser Höhe hoch verdient mit 2:8 und sicherte sich so den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Es spielten: Josua, Lorenz, Mick, Matthias, Phil, Vincent, Janis, Ilirian, Magnus, Julius

E1 mit Kantersieg zum Auftakt

Nach dem spielfreien 1. Spieltag stand nun für die E1 mit dem Rückrundenauftakt eine Standortbestimmung auf dem Programm, diese sie bravourös meisterte. Schon zu Beginn der Partie präsentierte sich der SVD deutlich frischer und war klar die spielbestimmende Mannschaft. Die Fans sahen heute eine extrem geschlossene Mannschaftsleistung und dies war sicher auch der Grundstein für den Erfolg. Nach einem Foul im Strafraum brachte der gefaulte selber den SVD mit 1:0 in Führung. Nun ging es Schlag auf Schlag und so erhöhte der SVD bis zur Halbzeit auf 0:4. Nach der Halbzeitanalyse machten die Spieler des SVD dort weiter wo sie aufgehört haben, nämlich mit schönen Kombinationsfußball und weiteren Toren. Am Ende gewann die E1 ihr erstes Spiel in der Rückrunde verdient mit 7:1 und Trainer Joachim Hille war voll des Lobes:“Heute hat man gesehen, dass diese Mannschaft zusammengewachsen ist und sich wirklich als TEAM präsentiert hat. So wird es schwer uns zu schlagen, aber nur so.“

Es spielten: Sebastian, Elian, Gabriel, Timo, Hannes, Franz, Jonah, Merlin, Emre, Beat

E-Jugend startet in die Rückrunde

Durch den schneereichen Winter konnte die E-Jugend sich, auf Grund von mangelnden freien Trainingsplätzen, nur kurz auf die Rückrunde ohne jegliches Vorbereitungsspiel vorbereiten. Nach der gelungenen Hinrunde und einer durchaus guten Hallenrunde wollte das Trainerteam um Hille, Ehrle und Bodenmiller an die Erfolge der vergangenen Monate anknüpfen und gingen hoch motiviert in die erste Rückrundepartie gegen die SGM Waltershofen/Gebrazhofen. Da das E1-Team am ersten Spieltag spielfrei hatte, konnte das Trainerteam aus dem Vollem schöpfen und so einigen E1-Spielern Spielpraxis ermöglichen.

Die Spieler wurden in der Vorbesprechung auf die Partie auf spielstarke Gegner eingestellt, denn bereits in der Hinrunde war es ein Spiel auf Messers Schneide, doch damals konnte der SVD einen 2:1 Erfolg verbuchen. Die Gegner reisten beinahe ausschließlich mit Spielern des älteren Jahrgangs an und präsentierten sich zu Beginn der Partie deutlich frischer. Die SGM versucht bei jedem Angriff ihren großgewachsenen Stürmer in Szene zu setzen, dieser schaffte es gekonnt mit seinem Körpereinsatz die Gegenspieler auf Abstand zu halten und sorgte so immer wieder für Gefahr. In der Anfangsviertelstunde waren die Gäste feldüberlegen und hatten die größeren Chancen. Zunächst rettete der Pfosten den SVD vor einem frühen Rückstand, doch kurze Zeit später hatte der SVD-Torwart das nachsehen und die SGM ging zu diesem Zeitpunkt verdient mit 1:0 in Führung. Nach dem Gegentreffer legte der SVD seine Nervosität ab und zeigte den Zuschauern teilweise tolle Spielzüge, jedoch noch ohne Glück im Abschluss. Nach einem Eckball jedoch erzielte der SVD mit einem Weitschuss den verdienten Ausgleichstreffer. Der SVD übernahm zunehmend das Zepter und war nun klar die bessere Mannschaft. Vor der Halbzeit drehte die Heimelf dann sogar noch das Ergebnis und ging nach einem erneuten Weitschuss mit 2:1 in Führung.

In der Halbzeitansprache wurde nochmals deutlich die fehlende Zweikampfbereitschaft der Anfangsphase angesprochen und neue taktische Vorgaben ausgegeben. Dies setzten die Spieler deutlich besser als in Hälfte eins um und dominierten nun das Geschehen. Nach einem tollen Pass auf den Flügel konnte der SVD mit einem sehenswerten Spielzug auf 3:1 erhöhen. In der Schlussphase drängten die spielstarken Gäste nochmals auf den Anschlusstreffer, doch diesmal konnte der körperlich überlegene Stürmer in Schach gehalten werden. Am Ende gewann die E2-Mannschaft des SVD das Auftaktspiel gegen einen starken Gegner aus Waltershofen/Gebrazhofen verdient mit 3:1 und bedankte sich bei den vielen Fans.

Es spielten: Josua, Sebastian – Mick, Elian, Timo, Janis, Phil, Vincent, Hannes, Ilirian, Timo

B-Juniorinnen des SVD starten als Herbstmeister in die Rückrunde

Am Samstag empfangen die B-Juniorinnen des SV Deuchelried als Tabellenführer im Spitzenspiel der Verbandsliga Süd den bisher noch ungeschlagenen Verfolger FC Blau-Weiß Bellamont. Nach einer überzeugenden Hinrunde konnten die Deuchelrieder Mädchen die Herbstmeisterschaft feiern. Mit einem Torverhältnis von 47:5 stellt die Mannschaft den besten Angriff und die beste Defensive der Liga. Der bisherige Erfolg der B-Juniorinnen ist die logische Konsequenz der umfassenden und nachhaltigen Jugendarbeit des SV Deuchelried. Der Stamm der Mannschaft wurde von klein an im Verein ausgebildet und spielt seit vielen Jahren zusammen. Insgesamt umfasst der Kader der 1. und 2. Mannschaft derzeit 30 Spielerinnen. Das ursprüngliche Saisonziel, unter die ersten 5 zu kommen, wurde nach den Leistungen der Hinrunde korrigiert. Trainer und Mannschaft haben nun den Verbandsligatitel fest im Visier. Die Vorbereitung mit 3 Testspielen verlief sehr positiv. Nach einer knappen Niederlage gegen die 1. Damen-Mannschaft des SV Immenried konnten die Spiele gegen den SV Kempten und die Damen vom TSV Hochdorf klar gewonnen werden. Am vergangenen Wochenende absolvierte das Team noch ein intensives 3-tägiges Trainingslager in Biberach. Somit sieht man sich gerüstet für das richtungsweisende Auftaktspiel. Anpfiff ist um 14:30 Uhr auf dem Kunstrasen Ebnet. Die Mädchen des SV Deuchelried hoffen auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung ihrer Fans.

Bericht: Robert Hartmann (13.03.2019)