D-Jungs verlieren gegen SV Arnach mit 0:4

Es ist momentan wie verhext. Verletzungspech und Grippewelle halten immer noch an!! Schmerzhaft musste man an diesem Samstag (30.09.217) gleich auf 5 Stammkräfte verzichten. Somit wurde gegenüber dem letzten Spiel gegen Leutkirch gleich auf 6 Positionen umgestellt. Nicht gerade leicht zum Kompensieren.

Mit dabei:

Muhammet, Lukas, Dean, Stefan, Linus, Mario, Elias, Ana-Marija, Samuel, Julius, Nico, Michael und Daniel

Dementsprechend verlief das Spiel nicht gerade gut für uns. Was aber sehr enttäuschend war, war die Einstellung unserer Kicker. Die Mannschaft wirkte müde und nicht ganz bei der Sache. Mit ein wenig Engagement und Kampfeswille wäre es leicht gewesen gegen einen Gegner wie Arnach zu gewinnen. Mit sehr viel Kampf und Herzblut spielte sich dagegen der Gegner immer wieder ins Spiel und lauerte nur auf unsere Fehler, die er eiskalt bestrafte. Insgesamt gesehen hatte Arnach aus seinen 5 Torchancen 4 Treffer erzielt. Wir dagegen machten unsere Dinger nicht rein. Es fehlte einfach an der Durchsetzung und am eisernen Wille ein Tor zu erzielen. Sogar einen 9-Meter haben wir verschossen. Nach dem Spiel war die Enttäuschung und die Ratlosigkeit bei uns Trainern groß. Egal welche taktische Umstellungen, oder Auswechslungen wir getätigt haben. Es ging einfach nichts voran. Das Spiel plätscherte einfach so vor sich hin. Wenn man auf das letzte Spiel gegen Leutkirch zurückblickte, mit was für einer Motivation von Beginn an die Kids da spielten und wie Sie sich auch im Training immer präsentieren. Nichts von all dem war an dem heutigen Tag zu sehen. Sogar unser Schiedsrichter, der eine sehr gute Partie pfiff, kam zu uns mit einem Lächeln und sagte zu uns: „ Das Spiel hätte noch Stunden gehen können, aber ein Treffer von Seitens dem SV Deuchelried wäre nie gefallen.“ Mit dieser Aussage hatte er vollkommen Recht. Wir waren heute einfach nicht in der Lage dazu. Mit zwei Niederlagen aus drei Spielen ist das geplante und auch machbare Ziel „Aufstieg“ somit nicht mehr erreichbar. Sehr schade.

Im nächsten Spiel gegen den SV Eglofs muss es einfach besser laufen. Wobei jetzt schon wieder von unserem Stammpersonal die ersten vier Ausfälle für das Wochenende zu verzeichnen sind. Wie bereits erwähnt. Es ist momentan wie verhext. Mehr Pech geht nicht.

Bericht: Robert Kersten (04.10.2017)