D-Junioren spielen Remis in letzter Sekunde

Kreisstaffel 3 :  Spieltag 6 

Gegner:  VFB Friedrichshafen III

Datum:  13. Mai 2017

Kader:  Muhammed, Janno, Noah H., Paul, Leonard , Marius, Jakob, Daniel, Nico, Robin, Ana-Marija, Samuel und Emil

Im letzten Heimspiel der Saison spielte unser Team am Gehrenberg in Wangen gegen eine sehr junge Mannschaft des VFB Friedrichshafen. Von Beginn an setzten die Gäste mit einer sehr hoher Laufbereitschaft den SVD ziemlich unter Druck. Dennoch waren die zwingenden Chancen eher Mangelware, da unsere stark spielende Defensive die Bälle sehr gut abfing.

Somit stand es zur Halbzeit bei einem gerechten 0:0. In der zweiten Halbzeit merkte man den Gästen mittlerweile an, wie die Kräfte durch das zu hohe Tempo in der ersten Halbzeit schwand und so spielten wir uns eine Chance nach der anderen heraus. Was jedoch fehlte waren wie immer die Tore. Wir machen einfach unsere Tore nicht. Hinzu kam, dass der VFB Friedrichshafen sich nicht mehr auf ihr spielerisches Können konzentrierte, sondern vielmehr durch das unsportliche Verhalten auffiel. Nach zwei gelben Karten für den VFB und dadurch das Vereiteln zweier 100%-iger Torchancen für uns, fing die Situation langsam an zu kochen. Als dann noch unser Keeper durch ein hartes Foul verletzt aus dem Spiel genommen werden musste und durch einen Feldspieler ersetzt wurde, drohte die Situation zu eskalieren. Unser Team war nun komplett neben der Spur. Diese Situation nutze der VFB Friedrichshafen aus und erzielte aus dem nichts mit ihrer einzigen Chance die 1:0 Führung. Die Partie war nun mit der Emotion auf dem Höhepunkt.

Es war nicht schön anzuschauen, was außerhalb des Spielfeldes zu sehen war. Beide Trainer-Teams gingen nicht gerade vorbildlich mit dieser Situation um. Was in diesem Moment von unserer Seite auch sehr schwer war, wenn man mit ansehen musste, wie die eigenen Spieler wüst auf dem Spielfeld beschimpft und gefault wurden. Es hatte einfach nichts mehr mit Fußball zu tun. Nach einem kleinen Machtwort des Schiedsrichters beruhigte sich die Situation außerhalb des Spielfeldes. Auf dem Platz selber war immer noch das gleiche Spiel zu sehen.

Deuchelried setzte die Angriffe und wurde durch ein Foul vor dem Strafraum immer wieder gestoppt. Die resultierenden Freistöße wurden durch eine starke Torspielerleistung leider nicht verwandelt. Im letzten Angriff des Spiels warfen wir alles nochmal nach Vorne und wurden auch prompt belohnt. Weiter Ball in die Spitze, Flanke und Tor !! Der VFB Friedrichshafen setzte den Ball ins eigene Netz. Der hochverdiente Ausgleich mit dem Schlusspfiff!!

Im letzten Spiel geht es gegen den haushohen Meisterschaftsfavoriten die SGM Amtzell/Haslach.

Nach der bisherigen Torflaute wird sehr schwer werden, überhaupt einen Punkt mit nach Deuchelried zu nehmen. Trotzdem werden wir versuchen solange wie möglich den Offensivdrang des Gastgebers Stand zu halten. Vorrundenergebnis war 0:5.

Bericht: Robert Kersten (14.05.2017)