D2-Junioren erreichen das Bezirksfinale

Eine Woche nach dem glücklichen Weiterkommen in der Zwischenrunde, stand auch schon die Endrunde in Grünkraut vor der Tür. Und dieses Mal war es nichts für schwache Nerven.

Mit dabei: Muhammed, Nico (1), Noah (3), Michael, Lukas, Jakob und Ana-Marija

D2_ER-Hallenrunde_17-18An diesem Tag musste man nicht nur auf zwei Leistungsträger verzichten, sondern ging mit einem Kader an den Start, der kräftemäßig bereits sehr angeschlagen war. Ein Spieler sogar, der vor 2,5 Wochen eine Blindarm-OP hatte. Dementsprechend waren auch die Erwartungen nicht hoch. Wir hatten schon mehr erreicht als man wollte.

Die ersten drei Spiele gegen Weingarten, Oberzell und Friedrichshafen bestätigte das, was man bereits schon geahnt hatte. Unser Team wirkte müde, unkonzentriert und überhaupt nicht bei der Sache. Der Wille war da, dennoch konnte man nicht seine eigenen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Nach drei Niederlagen und einem Torverhältnis von 1:7 war unser Ausscheiden schon besiegelt. Doch als die SGM Hergensweiler/Schlachters überraschend gegen den FC Wangen gewann und Wangen ihr nächstes Spiel gegen Weingarten nur 1:1 spielte, war auf einmal wieder alles offen. Jetzt hieß es, die letzten beiden Spiele gewinnen und hoffen. Doch leichter gesagt als getan.

Nach einer Kabinenansprache von unserem Spielführer, der nie die Hoffnung aufgegeben hatte, ging die Mannschaft ins Spiel gegen die SGM Hergensweiler/Schlachters. Eine ganz andere Mannschaft war nun auf dem Platz. Eine eiserne Entschlossenheit im Team, welche ich bisher noch nie gesehen hatte. Jeder kämpfte für Jeden!! Ein wahrer SVD-Fight!!

Unser Torspieler machte eine Glanzparade nach der Anderen. Und 10 Sekunden vor Schluß, führte unser kämpferischer Kapitän Noah die Mannschaft zum 1:0 Sieg. Im letzten Spiel ging es gegen den FC Wangen, der ebenso mit dem Rücken zur Wand stand. Jeder wusste, wer diese Partie verliert ist sicher draußen. Gerade gegen den ewigen Lokalrivalen, in dem wir bisher immer den Kürzeren gezogen haben. Doch der Wille unserer Mannschaft war groß. Schnell gingen wir durch Noah mit 1:0 in Führung. Doch glich Wangen Mitte der Spielzeit mit einem Tor aus, das eigentlich nicht hätte zählen dürfen, da der Ball bereits die Außenlinie im vollem Umfang passiert hatte. Doch unser Team gab nicht auf und ging kurze Zeit später wieder mit 2:1 durch Noah in Führung. Jetzt verteidigte unser Team mit Mann und Maus.

Als der Schlußpfiff ertönte, war die Freude riesengroß. Man hatte nicht nur die Hoffnung zum Weiterkommen bewahrt, sondern hatte auch den Rivalen aus Wangen aus dem Wettbewerb geschossen. Unglaublich.

Wenn jetzt Weingarten gegen die SGM Schlachters/Hergensweiler nicht verliert, würde es für unsere Mannschaft reichen. Die Spannung war groß. Als Weingarten in Führung ging war die Freude groß. Doch Mitte der Spielzeit drehte Schlachters das Spiel zum 2:1. Es schien nicht gut für uns. Aber nach dem 2:1 fing Schlachters an das Spiel zu verwalten, was bei der spielstarken Mannschaft aus Weingarten gerade die falsche Taktik war. Gut für uns. Denn am Ende der Partie stand es schließlich 3:2 für Weingarten!!

Die Freude war riesengroß!! Gratulation an das Team. Was für ein Teamspirit!!

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung geht es nun am 27.01.2018 zum Bezirksfinale, in dem die besten 8 Mannschaften aus dem Bezirk Bodensee um den Titel kämpfen. Ihr könnt wahrlich stolz auf euch sein!!

Bericht: Robert Kersten (19.12.2017)