E-Jugend: Ein Wechselbad der Gefühle

E2 baut ihre Siegesserie aus

Am Freitagabend standen sich mit dem SVD und der SGM Ankenreute/Waldburg zwei ungeschlagene Teams gegenüber und mit einem weiteren Sieg konnte man den Konkurrent auf Abstand halten. Die Heimmannschaft ging hoch motiviert in die Partie und übernahm von Beginn an das Heft in die Hand. Nach einem Doppelpack in den ersten Minuten ging der SVD bereits früh in der Partie in Führung und konnte noch vor der Pause auf 3:0 erhöhen. In der Pause wurde die Mannschaft gewarnt, die Partie auf die leichte Schulter zu nehmen, denn die Entscheidung war noch lange nicht gefallen. Der Gegner kam auch deutlich agiler aus der Pause und konnte so den zwischenzeitlichen 3:1 Anschlusstreffer markieren. Der SV Deuchelried ließ sich durch den Gegentreffer aber nicht aus der Ruhe bringen und erhöhte durch zwei weitere Tore auf 5:1, ehe die Gäste kurz vor Ende der Partie das 5:2 erzielte. Der SVD kletterte durch den Sieg auf den 2. Tabellenplatz und muss nun am nächsten Spieltag zum 3. Platzierten nach Kißlegg reisen.

Es spielten: Josua, Matthias, Mick, Janis, Vincent, Phil, Younes, Luca, Ilirian, Domenik

E1 mit erneut bitterer Niederlage

Nach der knappen Niederlage gegen den TSV Ratzenried am vergangenen Spieltag durfte nun der SVD den Tabellenführer aus Arnach zuhause begrüßen. Zu Beginn der Partie hatte das Heimteam die besseren Chancen, doch leider verpasste man durch einen Pfostenschuss und nach einer Überzahlsituation im 3:1 den Führungstreffer zu erzielen. Nach guten 10 Minuten kam der Tabellenführer immer besser ins Spiel und dominierte nun die Partie. Durch eine unnötige Unachtsamkeit der Abwehr lief der Stürmer des SVA alleine auf den SVD-Torwart zu und erzielte das 0:1. Der SVD präsentierte sich bis zur Pause sehr verunsichert und ließ dem Gegner zu viel Raum und Zeit im Aufbauspiel. In der Pause wurde die fehlende Zweikampfbereitschaft angesprochen und die Spieler nochmals motiviert an ihre Leistungsgrenze gehen zu müssen. Dies setzten sie dann aber auch mit Bravur nach der Pause um, denn nach wenigen Minuten in der zweiten Halbzeit ging der SVD durch einen Doppelpack in Führung. Nach einem erneuten Aluminiumtreffer konnte der SVD sogar auf 3:1 erhöhen und sah so gute zehn Minuten vor Spielende beinah als sicherer Sieger aus. Diese Rechnung ging jedoch nicht auf, denn nach dem unglücklichen 3:2 Anschlusstreffer drängte der SVA auf den Ausgleich, der SVD agierte viel zu hektisch und kassierte zwei Minuten vor Abpfiff den Ausgleich. Doch dies war noch nicht genug, denn der SV Arnach setzte noch einen drauf und erzielte in letzter Sekunde den 4:3 Siegtreffer. Nach der Partie sah man den SVD-Spieler die Enttäuschung im Gesicht an und verließen mit hängenden Köpfen unter Flutlicht den Platz.

Es spielten: Sebastian, Elian, Gabriel, Franz, Timo, Hannes, Merlin, Emre, Jonah

Bericht: Stefan Bodenmiller (02.10.2018)