E-Junioren bleiben weiterhin im Rennen um die Herbstmeisterschaft

Nach dem 6. Spieltag haben beide Teams 15 von möglichen 18 Punkten auf ihrem Konto und kämpfen dadurch weiterhin um die Herbstmeisterschaft. Die Voraussetzungen für die E2 sind dabei die besseren, denn man steht mit dem FC Wangen punktgleich an der Tabellenspitze, weißt aber ein 5-Tore-Unterschied mehr auf. Nach dem Sieg der E1-Junioren des SV Haslach gegen den FC Wangen ist der SVH (+30 Tore) am SV Deuchelried (+21 Tore) wegen dem besseren Torverhältnis vorbeigezogen, jedoch muss Haslach am letzten Spieltag gegen den spielstarken TSV Ratzenried sich beweisen und der SV Deuchelried ist im Spiel gegen die SGM Waldburg/Ankenreute der Favorit und möchte mit einem Sieg noch auf den inoffiziellen Titel hoffen.

E2 bleibt Tabellenführer

TSV Ratzenried II :  SV Deuchelried II    3:4 (3:2)

Den Beginn der Partie gegen den TSV Ratzenried hat der SV Deuchelried völlig verschlafen und lagen nach wenigen Minuten bereits mit 2:0 zurück. Nach einer taktischen Umstellung fand der SVD aber immer besser ins Spiel und konnte vor der Pause zwischenzeitlich zum 2:2 ausgleichen. Durch eine erneute Unachtsamkeit der Gäste konnte der TSV Ratzenried den erneuten Führungstreffer markieren. Nach der Pause sahen die Zuschauer weiterhin ein sehr enges Spiel, doch der SVD konnte mehr Akzent setzen. Durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten drehte das Team um Joachim Hille die Partie und ging mit 4:3 in Führung. Mit aller Macht verteidigte die Mannschaft den knappen Vorsprung über die Zeit und gewann ihr 5. Spiel in Folge. Durch den Erfolg bleibt der SVD durch das bessere Torverhältnis vor dem Stadtrivalen FC Wangen.

Es spielten: Lorenz, Peter, Maximilian, Max, Moritz, Finn, Laurin, Lukas, Jan

E1 mit hart erkämpftem Auswärtssieg

TSV Ratzenried I :  SV Deuchelried I       2:5 (1:2)

Nach der Niederlage der vergangenen Woche präsentierte sich der SV Deuchelried heute wieder, wie gewohnt, laufstark und auch zweikampfstark. Das Team aus Ratzenried war dem SVD von Anpfiff an aber auf Augenhöhe, die Deuchelrieder nutzten jedoch ihre Chancen besser und gingen mit 2:0 in Führung. Die Spieler des TSV Ratzenried stecken aber nicht auf, präsentierten sich zweikampfstark und die Fans sahen ein hart umkämpftes Spiel. Vor der Pause konnte dann auch die Heimelf beim zwischenzeitlichen 2:1 Anschlusstreffer jubeln. In der Pausenansprache forderte Trainer Stefan Bodenmiller seine Jungs auf, weiterhin eng an den Gegenspielern zu bleiben, energisch die Wege zuzulaufen und bis zum Ende um die Punkte zu kämpfen. Nach Wiederanpfiff sahen die Zuschauer das gleiche Bild, hart umkämpfte enge Räume, hohe Laufbereitschaft beider Teams und Chancen auf beiden Seiten. Mit einem Tor der Marke „Tor des Monats“ hämmerte der Abwehrchef des SVD´s den Ball aus 15 Meter unhaltbar in den Winkel und erhöhte somit auf 3:1. Die Antwort lies aber nicht lange auf sich warten und aus spitzem Winkel verkürzte der TSV erneut auf 3:2. Nun stand das Spiel auf Messers Schneide, doch der SV Deuchelried präsentierte sich in der Endphase cleverer und vor dem Tor kaltschnäuziger. Mit zwei weiteren Toren erhöhte der SVD sein Torekontingent auf 5:2 und erarbeitete sich somit ein hart umkämpfter Sieg gegen wacker kämpfende Ratzenrieder. Durch den Sieg bleibt der SV Deuchelried im Rennen um die Herbstmeisteschaft, musste jedoch den SV Haslach nach einem Sieg (14:1) gegen den FC Wangen in der Tabelle an sich vorbeiziehen lassen. Am letzten Spieltag gegen die SGM Waldburg/Ankenreute ist der SV Deuchelried nun auf Schützenhilfe aus Ratzenried angewiesen, die zu Gast in Haslach sind und eben dieser SV Haslach hat durch den Sieg am 6. Spieltag gegenüber dem SVD das bessere Torverhältnis (+9). Die E1-Junioren werden aber nicht aufgeben und am letzten Qualispieltag nochmals alles geben und am Ende auf die Unterstützung des TSV Ratzenried hoffen.

Es spielten: Josua, Mick, Matthias, Phil, Janis, Luca, Benni, Ilirian, Leon