B-Mädchen

Saison 2017/18

Gespielt wird in der Verbandsstaffel Süd.

 

Trainer Trainer
2014-15 - Trainer - Jose Pascal Sanchez Cuenza
Robert Hartmann
0151 – 544 23 462
robert.hartmann@gmx.at
Jose Pascual Sanchez Cuenca
0151 – 291 98 544
josepascualarqt@gmail.com
Trainingszeiten
Dienstag   17:45 Uhr – 19:30 Uhr
Freitag      16:45 Uhr – 18:30 Uhr
jeweils Sportplatz Deuchelried


Saison 2016/17

Gespielt wird in der Verbandsstaffel Süd.

2016-17-mannschaft-b-maedchen

 

Trainer Trainer
Christian Nägele
.
.
Robert Hartmann
0151 – 544 23 462
robert.hartmann@gmx.at
Trainer
Martin Johmann
0151 – 750 12 771
martin28.mj8@gmail.com
Trainingszeiten
Dienstag   18:00 Uhr – 20:00 Uhr
Freitag      17:00 Uhr – 18:30 Uhr
jeweils Sportplatz Deuchelried
Hallenzeit:
Freitag   16:45 Uhr – 18:00 Uhr
wfv-Halle

 


Saison 2015/16

2015-16 - Mannschaft - B-Maedels

 

Trainer Trainer
Tobias Martin
0151 – 524 58 347
07522 / 77 294 02
nitram.saibot@googlemail.com
Reiner Steiger
0157 – 323 47 188
0151 – 264 13 892
alilar@web.de
Trainingszeiten
Dienstag 18:00 Uhr – 20:00 Uhr
Freitag 17:00 Uhr – 18:30 Uhr
jeweils Sportplatz Deuchelried
Hallenzeit:
Freitag 16:45 Uhr – 18:00 Uhr
wfv-Halle


Berichte

Eine tolle Saison in der Verbandsliga geht zu Ende

Mit einer wirklich sehenswerten Leistung in der Vorrunde und ebenso kämpferischen Rückrunde geht das zweite Jahr in der Verbandsliga für den SVD zu Ende. Zufrieden beendet man die Saison in der Tabellenmitte. Grundsätzlich war die Vorrunde von den Ergebnissen her die bessere Hälfte, aber trotz vieler Rückschläge in der Rückrunde haben die Mädchen gekämpft und sich den ein oder anderen Sieg noch erarbeitet. Die Moral der Mannschaft war bis zum Schluss positiv.

B-Maedels-Saisonfinale-Trainer

Beide Trainer sind stolz auf die Leistung der Spielerinnen. Trainer Tobias Martin: „Es hat sich zum Schluss ein tolles Team gefunden. Es hat Spaß gemacht mit den Mädchen zu trainieren, leider konnten sie sich zu Beginn der Rückrunde nicht für eine intensive und tolle Vorbereitung belohnen, obwohl wir in den ersten beiden Punktspielen definitiv die spielbestimmende Mannschaft waren. Das hat uns zum Schluss den dritten Tabellenplatz gekostet.“

B-Maedesl-Saisonfinale-Mannschaftskreis

Der Spaß am Fußball war den Mädchen auch trotz einer Niederlage im letzten Saisonspiel nicht mehr zu nehmen. So überraschten sie Ihre Trainer noch mit einer nicht sehr erfrischenden Dusche.

B-Maedels-Saisonfinale-Mannschaft-Dirndl

Gemeinsam mit den Eltern wurde im Dirndl&Lederhosen-Style die Saison dann beendet. Die Mädchen und Trainer bedanken sich noch bei allen Unterstützern ohne die so ein tolles Jahr nicht möglich gewesen wäre!

Bericht: Tobias Martin (11.06.2016)

SV Deuchelried gewinnt gegen die SSG Ulm

Nach einer beeindruckenden Vorrunde und einem erfolgreichen Trainingslager, haben die B-Juniorinnen des SV Deuchelried nun eine lange und schwierige Phase endlich überwunden. Zum einen dezimierten Krankheiten und schulische Prüfungen den Kader extrem und zum Anderen waren die gegnerischen Tore oft verhext. In den ersten beiden Partien gegen BFC Pfullingen und VfL Munderkingen waren die Mädels aus Deuchelried klar die bessere Mannschaft konnten die vielen Chancen vorne aber nicht verwerten und bekamen jeweils ein Gegentor aus ein oder zwei Torchancen der Gegner. Im Spiel gegen den FV Bellenberg, verschlief man die erste Halbzeit und lief dann einem 2:0 Rückstand hinterher. Nach der Halbzeit war man dann auch hier das bessere Team, konnte aber wiederum nicht ausreichend Chancen verwerten um das Spiel zu drehen und verlor mit 2:1. Gegen Dornstadt zeigten sich die SVD Mädchen kämpferisch und konnten ihren ersten Punkt gegen den bis dato Drittplatzierten holen. Positiv gestimmt ging es dann die Woche darauf zum Tabellenführer TSV Frommern. Als einzige Mannschaft konnte man Frommern in der Vorrunde einen Punkt mitnehmen. Jedoch war die spielerische Leistung als auch die körperliche Verfassung der Mädchen an diesem Tag nicht gut. Die höchste Niederlage in der noch jungen Verbandsliga-Geschichte wurde eingefahren. Zwar ließ man gegen Frommern nur fünf Torchancen zu, es reichte aber um mit einer 4:0 Niederlage nach Hause zu fahren.

Die anschließende Pause bedingt durch die Pfingstferien wurde vom Team genutzt. Die Prüfungen waren vorbei und die Krankenliste wurde auf zwei Spielerinnen reduziert, so konnte wieder vollständig trainiert werden. Das Spiel gegen die SSG Ulm, lag von der ersten Minute an in den Händen des SVD. Es wurde schnell gespielt und der Gegner frühzeitig attackiert. So wurde Druck auf das gegnerische Tor aufgebaut, so kam es in der 17. Minute zur verdienten Führung. Die SSG Ulm konnte jedoch 2 Minuten später durch eine sehr unglücklichen Fehler der Abwehr des SVD ausgleichen. Für einen kurzen Moment sah es so aus als würde das alte Leiden weiter gehen. Jedoch ließen sich die Mädchen nicht beirren und spielten weiter. Vor der Halbzeit konnte man dann auf eine 3:1 Führung das Spiel ausbauen. Die zweite Halbzeit war dann ungefährdet in den Händen des SVD. In der 55. Minute erhöhten die Mädchen noch auf die verdiente 4:1 Führung und konnte diese ohne Gefahr über Zeit bringen.

Bericht: Tobias Martin (01.06.2016)

SVD-Verbandsstaffel-Mannschaft schließt Vorbereitung mit internationalem Turnier bei Berlin ab

2015-16_B-Maedels_Berlin

Am Karfreitag war Abfahrt zur letzten Vorbereitung auf die Rückrunde der Verbandsliga der B-Juniorinnen des SV Deuchelried. Nach 8 Std Fahrzeit war an diesem ersten Tag nur noch ein gemeinsamer Abendspaziergang durch Hohen Neuendorf, dem Veranstaltungsort vor den Toren von Berlin, angesagt.

Am Samstag fand das erste Spiel des Tages für den SVD um 10:00 Uhr statt. Gespielt wurde 1x30min. Im ersten Spiel war der SVD noch nicht wach genug um den Gegnern aus der Schweiz, dem FC Rapperswil-Jona auf Augenhöhe zu begegnen. Dies nutze die Spielerin mit der Nr. 7 auf eindrucksvolle Weise und sorgte mit zwei tollen Einzelaktionen für eine 2:0 Niederlage. Am Mittag fand das zweite Spiel gegen den SV Dess aus den Niederlande statt. Deutlich wacher und frischer ging das Team ins Spiel. Die Spielfreude kehrte nach dem ersten Spiel langsam zurück und so gab es ein sehenswertes Spiel auf das Tor des SV Dees. Mit taktischen Mitteln sorgte der holländische Trainer für viele Unterbrechungen und so gelang es nicht aus den zahlreichen Chancen auch ein Tor zu erzielen. Das Spiel endete 0:0. Im letzten Spiel des Tages ging es gegen Greve Fodbold aus Dänemark. Greve Fodbold hat ein sehr erfolgreiches Juniorinnen Team welches auch eine U16 Nationalspielerin herausgebracht hat. Das Spiel wurde auf einem sehr hohen kämpferischen als auch spielerischen Niveau geführt. Leider konnte auch hier der entscheidende Abschluss nicht gefunden werden, trotz einiger hochkarätigen Chancen. Auch dieses Spiel endete 0:0. Der SVD qualifizierte sich damit für den Challenge Cup am Sonntag.

Am Sonntag forderten die Trainer an dem positiven Leistungstrend festzuhalten und weiter Gas zu geben. Das Team schweißte sich an diesem Tag zusehens zusammen und konnte die Leistung von Spiel zu Spiel steigern. Im ersten Spiel ging es gegen die mittlerweile befreundete Mannschaft FV 03 Ladenburg aus der Nähe von Mannheim. Mit einer fast fehlerfreien Leistung konnte der erste Sieg in Höhe von 2:0 eingefahren werden. Sichtlich gepusht vom Erfolg im ersten Spiel ging es dann gegen sehr starke Polen. Der UKS Mazovia präsentierte sich als äußerst starker Gegner und verlangte dem SVD einiges ab. Kurz vor Schluss gelang dann der 1:0 Führungstreffer welcher sich hart erarbeitet wurde. Im dritten Spiel gegen Unitas ’28 fuhr der SVD gegen einen schwachen Gegner einen glanzlosen Pflichtsieg ein. Nach nun 6 Spielen hatte man sich nun für das Finale des Challenge Cup qualifiziert. Jedoch taten alle Muskeln weh und Erschöpfung machte sich breit. Jedoch wussten die Mädchen um die eigene tolle Leistung an diesem Tag und wollten sich selbst belohnen für diese Arbeit. Hoch konzentriert und geschlossen als Team ging es gegen den WVHEDW aus den Niederlande. Bis kurz vor Ende lieferten sich beide Teams einen tollen Fight. Jedoch immer wieder mit besseren Aktionen auf seiten des SVD. In einem Freistoß kurz vor Ende des Finale zeigte man mit fußballerische Raffinesse den Niederländerinnen wie Tore schießen “Made in Deuchelried” heißt. 1:0 endete ein spannendes Finale! Ausgelassen feierte man im Anschluss gemeinsam mit den neuen Freunden aus Ladenburg den Sieg.
Abends ging es dann noch ans Brandenburger Tor, den Fernsehturm und ans Sony Center. Nach 5 Std schlaf traten die Mädels vom SVD den Heimweg an.
Mit einer tollen Teamleistung hatte man diesen Challenge Cup in Berlin gewonnen. Nun kann die Verbandsliga kommen!

Bericht: Tobias Martin (25.-27.03.2016)

Die B-Juniorinnen des SV Deuchelried starten in die Rückrunde

B-Juniorinnen Rueckrunden-Vorbereitungsstart 2015-16 - BerlinAuch im Jahr 2 in der Verbandsstaffel sind die B-Mädchen des SV Deuchelried wieder in der Spitze vertreten! Ohne Niederlage in der Verbandsstaffel verbrachten sie die Winterpause auf Tabellenplatz 2 mit 20:5 Toren und 16 Punkten.

Am vergangenen Samstag begannen die Mädchen die Rückrunde mit einem gemeinsamen Frühstück, einer zweistündigen Trainingseinheit und viel Spaß in der Argensporthalle. Highlight der diesjährigen Rückrundenvorbereitung wird ein internationales Turnier in unserer Hauptstadt Berlin. “SVD goes to Berlin!” wird für die Mädchen eine tolle Erfahrung. Es werden Gegnerinnen aus Dänemark, Schweden, Tschechien und weiteren Ländern erwartet.

Zusätzlich zum Turnier wird es noch weitere Vorbereitungsspiele geben. Beide Trainer der B-Juniorinnen sind sich einig: “Die Mädchen profitieren beim SV Deuchelried, vor allem aus der Kooperation mit den Jungs. So wird es ein Testspiel gegen die C-Jungs geben; dabei werden sie im Zweikampf und in der Schnelligkeit gefördert.” Denn das Ziel ist klar, in der Rückrunde möchte man kein Spiel verlieren und so jede Chance nutzen, um sich auch in der Saison 2015/16 die Meisterschaft zu holen.

Bericht:   Tobias Martin (25.01.2016)

9. Spieltag in der Verbandsstaffel

TSV Sondelfingen : SV Deuchelried        0:0

Es trafen die punktgleichen drittplatzierten TSV Sondelfingen und der zweitplatzierte SV Deuchelried am letzten Spieltag der Vorrunde aufeinander. Die Mädchen des SV Deuchelried waren sich ihrer Aufgabe klar, sie wollten diesen zweiten Tabellenplatz nicht hergeben und möglichst noch an den Tabellenführer aufschließen. So begann auch das Spiel mit klarem spielerischem Vorteil für den SVD. Die ersten 30 Minuten kam der TSV Sondelfingen kaum zum Zug, dann wurden die Mädchen des SV Deuchelried unruhig, da in der Offensive kein wirklicher Druck aufgebaut werden konnte und so kam der TSV Sondelfingen die letzten 10 Minuten immer besser ins Spiel. Aber auch der TSV Sondelfingen brachte im Offensivspiel zum Glück nicht viel zu stande.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit kam dann das winterliche Wetter hinzu. Direkt mit Anpfiff begann es zu Regnen, keine weitere 10 Minuten später wurde daraus ein leichter Graupel welcher sehr schnell in leichten Schneefall überging. Es änderte sich an der Spielsituation nicht viel. Der SVD machte das bessere Spiel, konnte aber vor dem Tor keinen Druck aufbauen und kam nur durch einen Torwartfehler kurz in die Hoffnung in Führung zu gehen. Die Torhüterin konnte aber ihren Fehler kurz vor der Linie beheben. Einige lange Bälle aus der Abwehr des TSV Sondelfingen fanden in der zweiten Halbzeit aufgrund des Wetters dann doch den Weg durch die Abwehr des SVD, so wurde es zwei bis dreimal etwas gefährlicher, doch die Torhüterin des SVD war hellwach und konnte weiteres verhindern. Alles in allem war das 0:0 Unentschieden in Ordnung. Der SVD hatte mehr Spielanteile, der TSV Sondelfingen die etwas besseren Chancen in Halbzeit zwei.

Nun geht es mit Tabellenplatz 2, einem Torverhältnis von 20:5 Toren und ohne eine Niederlage in die Winterpause! Gemeinsam mit dem Tabellenführer aus Frommern ist der SVD ohne Niederlage und mit nur 5 Gegentreffern absolut verdient ganz vorn mit dabei. Die Ziele für die Rückrunde sind gesteckt; wollen wir hoffen, dass das Trainingslager in Berlin mit der Teilnahme an einem internationalem Turnier den nötigen Schub bringt, um sich in der Spitze zu halten!

Bericht: Tobias Martin (21.11.2015)

7. Spieltag in der Verbandsstaffel

SSG Ulm 99 – SV Deuchelried   1 : 3

Was ist denn bitte hier los? Fragten sich die mitgereisten Fans des SV Deuchelried, denn nach etwa 5 Minuten lag das Team 1:0 zurück. Die Abwehr inklusive Torwart hatten gute 15 Minuten bis sie im Spiel angekommen waren. Die Mädels besannen sich ihrer Stärken und zeigten danach, warum sie in dieser laufenden Saison noch kein Spiel verloren hatten. Es wurde um jeden Ball gekämpft und spielerisch arbeitete man sich nach vorn. So gelang durch ein Doppelschlag binnen weniger Minuten noch die 1:2 Führung vor der Halbzeit.

Die zweite Halbzeit dominierte dann der SVD komplett. In der zweiten Halbzeit stand dann die zweitbeste Abwehr der Liga wieder sicher und ließ kaum noch Torschüsse zu. Im Spiel nach vorn zeigten die Mädels was Kombinationsfussball heißt. Leider wurde trotzt einiger Chancen nur noch ein Treffer zum 1:3 Endstand erzielt.

B-Maedchen-TabelleAbsolut verdient und mit einer konstant guten Leistung haben sich die Mädels in der Verbandsliga auf Tabellenplatz 2 einsortiert. Gemeinsam mit dem Tabellenführer blieben die Mädels aus Deuchelried bisher ungeschlagen! Kommende Woche erwarten die Mädchen das Schlusslicht aus Rottweil ehe es dann kurz vor der Herbstpause noch nach Sondelfingen geht. Drücken wir alle die Daumen, dass der Tabellenplatz gehalten werden kann!

Bericht: Tobias Martin (07.11.2015)

logo - vfl-munderkingen Vereinslogo - SVD - logoklein2. Spieltag in der Verbandsstaffel   (Endstand: 1:4)

Das erste Auswärtsspiel für die Kickerinnen vom SVD in der neuen Saison, 1,5 Std Anfahrt zum Vfl Munderkingen.

Das Spiel begann zunächst sehr unsicher aus Sicht des SVD. Die ersten 10 Minuten hatte der Vfl Munderkingen etwas mehr vom Spiel. Doch dann fingen sich die Mädchen des SVD und fanden immer besser ins Spiel. Der Druck in Richtung Munderkingen wurde von Minute zu Minute erhöht. Es gab schon zwei, drei richtig gut Chancen ehe es absolut zurecht in der 40. Minute direkt vor der Halbzeit einen Elfmeter für den SVD gab. Sicher verwandelt ging es dann mit der verdienten 0:1 Führung in die Pause.

In der zweiten Hälfte hatte sich die Mannschaft dann gefunden und kombinierte sich durch den Vfl Munderkingen. Die nächsten 25 Minuten gehörten klar dem SVD. Es folgten neben einem wunderschönen Freistoß-Treffer noch zwei toll herausgespielte Tore. Beim Zwischenstand von 4:0 nahmen der SVD dann das Tempo aus der Partie und der Vfl kam wieder etwas mehr ins Spiel. Jedoch bestand trotz eines Anschlusstreffers nach einem Eckball zu keinen Zeitpunkt die Gefahr das Spiel aus den Händen zu geben. Souverän wurde der erste Sieg eingefahren. Einzig allein die Chancenauswertung hätte besser sein können!

Bericht: Tobias Martin (26.09.2015)

Vereinslogo - SVD - logoklein   logo - bfc-pfullingen 1. Spieltag in der Verbandsstaffel   (Endstand: 1:1)

Das erste Spiel in der neuen Saison endete mit einem Unentschieden. Dennoch war es ein spannendes Spiel. Der SVD war die komplette Spielzeit über die etwas bessere Mannschaft, tat sich aber schwer gegen die tief stehenden Mädchen aus Pfullingen. Nach etwa 15 Minuten die erste Chance für den BFC Pfullingen durch einen Freistoß. Dieser wurde mit viel Glück unter der Latte platziert und es stand 0:1. Die Mädchen des SVD ließen sich aber nicht beirren und spielten weiter ihr Spiel. Jedoch konnten trotz einiger Chancen kein Ausgleich vor der Halbzeit erzielt werden.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Hauptsächlich kombinierte der SVD, nur mit Weitschüssen konnte sich Pfullingen dem SVD Tor nähern. Die in der Halbzeitpause gegebenen Tipps der Trainer um die Defensive mehr unter Druck zu setzen hatten mehr und mehr Erfolg. Das Team spielte sich ein und so war der Anschlusstreffer nur noch eine Frage der Zeit. Erst in der 70 Minute gelang der Anschluss. Danach gaben beide Mannschaften nochmals alles, auch der BFC kam zu seiner ersten nennenswerten Torchance in der zweiten Halbzeit. Der SVD vergab weitere Chancen, so blieb es beim 1:1.

Bericht: Tobias Martin (19.09.2015)