D-Jugend startet recht erfolgreich in die Rückrunde

Die Mannschaft um das Trainerteam Joachim Hille und Stefan Bodenmiller startete bereits Mitte Januar in die Vorbereitung auf die Rückrunde. Die Trainingsinhalte waren durch neue taktische Ideen, Laufeinheiten und viele spielerische Aspekte geprägt. Diese neuen Vorgaben setzten die Jungs dann auch in den vier Vorbereitungsspielen sehr gut um und mit zwei Siegen, einem Unentschieden, sowie einer knappen Niederlage konnte man auf eine positive Vorbereitung zurückblicken.

1.Spieltag
Zum ersten Spieltag begrüßte der SVD den FC Isny in der heimischen Kuhweidarena und der Gegner verlangte dem Team bis zum Schlusspfiff alles ab. Man hielt kämpferisch stark dagegen und überzeugt spielerisch mit tollen Pässen in die Schnittstellen. Nach einer 2:0 Halbzeitführung konnten die Gäste den Anschlusstreffer erzielen, ehe der SVD durch Mick Mayer mit einem Distanzschuss den alten 2-Torevorsprung wieder herstellte und am Ende den verdienten 3:1 Erfolg über die Zeit redete.
Es spielten: Simon Friedrich, Peter Feuerstein, Lukas Albrecht(1 Tor), Mick Mayer (1 Tor), Linus Kasper, Tom Krcmar, Moritz Siglinger (1 Tor), Matthias Hasel, Ilirian Krasniqi, Lukas Jans, Jan Cüppers, Karl Schmid, Laurin Herrmann

2. Spieltag
Beim Auswärtsspiel in Wohmbrechts stand man dem Topfavoriten auf die Meisterschaft gegenüber und man war nach dem Vorbereitungsspiel im Sommer (1:13 Niederlage) vor der extrem spielstarken Mannschaft gewarnt. Die Mannschaft um das Trainerduo holte in diesem Spiel alles aus sich heraus und gestaltete so einen offenen Schlagabtausch. Nach dem Führungstreffer der SGM Westallgäu glich Lukas Albrecht mit einem sehenswerten Kopfballtor nach einer Ecke aus, ehe die Heimelf mit dem Pausenpfiff erneut in Führung ging. Der SVD zeigte sich auch nach der Pause präsent und ging energisch in die Zweikämpfe. Nach der zwischenzeitlichen 3:1 Führung, verkürzte erneut Lukas Albrecht per Handelfmeter zum 3:2. In den letzten 5 Minuten überschlugen sich dann die Ereignisse auf dem Platz. Nach einem Lattentreffer durch Matthias Hasel sprang der Ball noch auf die Linie, ehe die Abwehr der SGM den Ball aus der Gefahrenzone brachte. Im Gegenzug erzielten die Westallgäuer ihren vierten Treffer und zogen so dem SVD förmlich den Stecker. Was dann folgte, konnte keiner so richtig verstehen, denn die Heimelf erzielte innerhalb von drei weiteren Minuten in der Nachspielzeit drei weitere Tore und schraubte das Ergebnis auf 7:2 hoch. Diese Niederlage fiel deutlich zu hoch aus und mit etwas Glück wäre auch ein Punktgewinn drin gewesen.
Es spielten: Simon Friedrich, Peter Feuerstein, Lukas Albrecht(2 Tore), Mick Mayer, Linus Kasper, Moritz Siglinger, Matthias Hasel, Ilirian Krasniqi, Lukas Jans, Karl Schmid, Laurin Herrmann, Janis Bodenmiller, Johannes Stibi

3.Spieltag
Nach der bitteren Niederlage gegen die SGM Westallgäu stand psychologische Aufbauarbeit im Training auf dem Programm und es wurde das letzte Spiel nochmals genau analysiert. Die Voraussetzungen für das Spiel gegen die Mannschaft aus Röthenbach stand zunächst unter keinem guten Stern, denn verletzungsbedingt musste man auf Laurin Herrmann und Linus Kasper verzichten, zudem stand dem Trainerteam Hille/Bodenmiller weder Tom Krcmar noch Lukas Albrecht zur Verfügung. Mit Phil Kugler konnte für diese Partie ein Spieler reaktiviert werden, um den Kader angepasst aufzufüllen. In den ersten zehn Minuten fand der SVD nicht so richtig ins Spiel und hatte ihre große Mühe mit dem 3-Stürmer-System der Gäste. Nach einer verunglückten Flanke senkte sich der Ball hinter unserem Torwart Simon Friedrich ins Netz und der SVD lief einem 0:1 Rückstand hinterher. Eine taktische Umstellung zeigte Wirkung und nun lief es auf Seiten des SVD immer besser und sie erarbeiteten sich im Minutentakt mehrere Tormöglichkeiten. Durch einen Doppelschlag innerhalb von vier Minuten drehte der SVD die Partie und erhöhte per Strafstoß durch Moritz Siglinger nach einem Foul an Janis Bodenmiller noch vor der Halbzeit auf 3:1. Nach dem Wiederanpfiff spielte zunächst weiterhin nur eine Mannschaft und ging durch Mick Mayer 4:1 in Führung. Nach mehreren Auswechslungen kam dann erneut wieder der Schlendrian ins Spiel und die Gäste verkürzten auf 4:2. Doch dieses Mal ließ sich der SVD nicht aus der Ruhe bringen, spielte immer wieder über den heute stark spielenden Lukas Jans über die Außenbahn in die Spitze und erhöhte durch weitere Tore von Phil Kugler, Janis Bodenmiller und Moritz Siglinger auf 7:2.
Es spielten: Simon Friedrich, Peter Feuerstein, Phil Kugler(2 Tore), Mick Mayer (1 Tor), Moritz Siglinger (3 Tore), Matthias Hasel, Ilirian Krasniqi, Lukas Jans, Karl Schmid, Janis Bodenmiller (1 Tor), Johannes Stibi, Jan Cüppers