Finale furioso der E2

Ein Bericht für Fussballästheten 🙂

Der AC Mailand mit seinen drei legendären Holländern van Basten, Gullit und Rijkaard; der FC Arsenal mit dem genialen Sturmduo Henry/Bergkamp und Juventus Turin mit seinem virtuosen Dirigenten Pirlo – was hat unser Team mit diesen Legenden gemeinsam? Die Frisur von Gullit? Die geballte Erfahrung zahlreicher Champions League Partien? Nein!
Aber wir haben dasselbe Meisterwerk im Kleinen abgeliefert wie diese Großen: Wir sind ungeschlagen Meister geworden. Mit einer überragenden Saison an dem durch ein ungefährdetes 12:0 gegen Isny am letzten Spieltag nochmal alle Register gezogen wurden. Die Statistik spricht Bände: 6 Spiele, 18 Punkte, 52:11 Tore. Im Schnitt fast 9 geschossene Tore pro Spiel, weniger als 2 kassiert. Sowohl Abwehr als auch Angriff überzeugten auf der ganzen Linie.
Am Wochenende holten die Jungs zur Krönung noch das Double mit dem Pokalsieg im Heimturnier in Deuchelried. 5 Siege, 15:1 Tore. Auch hier eine brillante Leistung!
Damit Ihr die Jungs besser kennenlernt hier eine Hommage an die eingesetzten Spieler mit dem Bezug zu Ihren Pendants aus den obigen Teams:
Torhüter:
Jonas Velsink – Jens Lehmann: Starke Reflexe auf der Linie, tolles Aufbauspiel. Er hat uns nicht nur einen Punkt gerettet!
Amadeus Graf – Gigi Buffon: Ein sicherer Rückhalt mit viel Ruhe im Spiel. Auch er hat die Bude sauber gehalten!
Abwehr:
Oskar Schneider – Paolo Maldini: Ob er der schönste Spieler im Team ist müssen andere entscheiden, aber von der Spielweise passt es. In der Defensive kam kaum Jemand an ihm vorbei. Unser bester Passspieler. Sieht oft den besser postierten Spieler. Absoluter Teamplayer!
Jonas Harlacher – Giorgio Chiellini: Wer sich mit Ihm anlegte zog stets den kürzeren. Kompromisslose Zweikampfführung mit allen Mitteln, eiserner Wille, unbezwingbar
Nils Abler – Alessandro Costacurta: In jedem Spiel Einsatz bis zum Anschlag. Kein Ball wird verloren gegeben! Einer der meist verbesserten Spieler der Saison
Mats Labouvie – Franco Baresi: Der Fels in der Brandung. Als letzter Mann stets zuverlässig. Wenn möglich mit Drang nach vorne.
Fabio Häuser – Sol Campbell: Wo er hinkommt wächst kein Gras mehr. Eisenharter Verteidiger. Formkurve deutlich steigend!
Mittelfeld:
Lenn Kugler – Andrea Pirlo: Der Kapitän, der Dirigent, unser Herzstück. Brachiale Effektivität nach vorne aber auch unverzichtbar in der Rückwärtsbewegung.
Hannes Grad – Patrick Vieira: Von der Größe her nicht ganz so imposant wie sein Gegenpart. Aber vom Rest her beeindruckend gleich. Ein Terrier mit Ehrgeiz, der erst von seinem Gegner ablässt wenn er den Ball erobert hat. Bei Bedarf aber auch mit Akzenten in der Offensive
Michel Grillenberger – Denis Bergkamp: Nicht nur der Blondschopf erinnert an den genialen Holländer. Feinste Technik, geniale Tricks, eingebaute Torgarantie. Leider so gut, dass er zur Saison nach Ravensburg wechselt.
Nico Bodenmiller – Fredrik Ljungberg: Eine Rakete auf der Aussenbahn. Marschiert unermüdlich die Linie entlang um dann die Kollegen in Szene zu setzen.
Felix Ittner – Ruud Gullit: Eleganz in der Bewegung. Immer uneigennützig. Aber wenn es drauf ankommt immer zur Stelle
Angriff:
Luca Lucic – Alessandro del Piero: Das Komplettpaket – Gefühlt die meisten Vorlagen gegeben aber auch schöne Tore selber gemacht. Ein Alleskönner vor dem sich die Gegner fürchten müssen!
Max Piehlmeier – Thierry Henry: Tormaschine! Unwiderstehlicher Zug zum Tor. Eiskalt im Abschluss. Beidfüssig gut. So gut, dass die Interessenten schon Schlange stehen!

Ihr seht, wir haben ein paar Legenden in der Entstehung. Ich danke den Jungs für eine legendäre Saison. Wir haben toll gespielt und sind als Team noch mehr zusammengewachsen. Schon jetzt steigt die Vorfreude auf die nächste Saison, in der wir wieder Großes erwarten dürfen!